News

Microsoft kündigt Surface Pro 7+ offiziell an

Die Erfinder von Windows haben einen Neuzugang für die Surface-Familie vorgestellt. Mit dem Surface Pro 7+ möchte Microsoft ein Upgrade des bereits erhältlichen Surface Pro 7 auf den Markt bringen. Hier setzt das Unternehmen nicht auf eine Neuerfindung, sondern vielmehr auf kleinere Upgrades. Mit dem Surface Pro 7 Plus möchte Microsoft ganz gezielt den Markt der Unternehmenskunden, Schüler und Studenten erreichen.

Überarbeiteter Prozessor und mehr Arbeitsspeicher

Die Upgrades können sich durchaus sehen lassen. Den Anfang macht Microsoft beim Prozessor. Hier kann man nun einen Intel Core i Prozessor der 11. Generation vorfinden. Dieser soll laut Herstellerangaben bei dem Tablet zu einer doppelt so hohen Geschwindigkeit führen. Wenn man sich für die maximale Ausstattung des Tablets entscheidet, kann man sich über stolze 32 GB RAM freuen. Beim Surface 7 Pro waren nur maximal 16 GB möglich.

LTE ist nun möglich

Anders als beim Surface Pro 7 kann man in der überarbeiteten Version nun optional zu einer Variante mit LTE greifen. Zwar bietet dieses keine Unterstützung von 5G, besser als kein LTE ist dies jedoch allemal. Das Modell mit LTE soll jedoch einen Nachteil haben. So kann man hier keinen Kartenslot für MicroSD vorfinden. Verwundern tut dies nicht. Schließlich wird der Platz vom SIM-Slot belegt.

SSD ist austauschbar

Ein spannendes Novum ist auch, dass man die SSD des Tablets nun ausbauen können soll. So soll es rückseitig eine Wartungsklappe geben, durch die man bequem an die SSD kommt. Um dies möglich zu machen, musste Microsoft nach eigenen Angaben die innere Architektur des Tablets neu durchdenken. Doch die Austauschmöglichkeit hat auch einen weiteren großen Vorteil. Durch das überarbeitete innere Design hat Microsoft nun einen größeren Akku verbauen können. Mit 50 Wattstunden anstelle von 42 Wattstunden des Vorgängers ist das Plus-Modell deutlich ausdauernder. Dadurch soll man sich über 15 Stunden Akkulaufzeit freuen können. Im Vergleich zu den schwachen 11 Stunden des Vorgängers klingt dies vielversprechend. Wie realistisch die 15 Stunden jedoch bei ressourcenhungrigem Arbeiten sind, wird sich erst in der Praxis zeigen.

Preis und Verfügbarkeit

Bislang wissen wir nur, zu welchen Preisen das Surface Pro 7+ in den USA an den Start gehen soll. Die Basis-Variante soll dort 899 US-Dollar kosten. Mit LTE-Modul beginnen die Preise bei 1.149 Euro. Wer mehr benötigt, kann zur maximalen Ausstattung und gleichzeitig auch tiefer in die Taschen greifen. So kostet das neue Tablet aus dem Hause Microsoft mit Core i7 Prozessor und 32 GB RAM stolze 2.799 US-Dollar.

Die beliebtesten Notebooks

2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
Preis: € 983,90 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Acer Chromebook 15 Zoll (CB315-3HT-P297) (ChromeOS, Laptop,  FHD Touch-Display, Akkulaufzeit: Bis zu 12,5 Stunden, 8 GB LPDDR4 RAM / 128 GB eMMC, 1,63 Kg leicht, 20,3 mm  dünn) Plus Chromebook
Preis: € 299,00 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Lenovo (15,6 Zoll) HD+ Notebook (Intel N4020 2x2.80 GHz, 8GB DDR4, 512 GB SSD, Intel UHD 600, HDMI, Webcam, Bluetooth, USB 3.0, WLAN, Windows 10 Prof. 64 Bit) #6723
Preis: € 399,00 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"