News

Microsoft kürzt OneDrive-Speicher massiv

Microsoft hat seine Cloud OneDrive sehr stark eingeschränkt. Bisher hatten Office 365 Abonnenten unbegrenzten Speicher, dies wird nun massiv reduziert.

Einige Nutzer haben das Angebot extrem ausgenutzt und teilweise bis zu 75 Terabyte Daten hochgeladen. Das ist 14.000 mal mehr als der Durchschnitt. Somit wurde die Cloud natürlich extrem überlastet.

eider geht Microsoft jedoch nicht den Weg eine FairUse-Klausel oder ähnliches einzufügen, sondern wälzt das direkt auf alle Nutzer um. So wird der unbegrenzte Speicher wieder auf 1 TB reduziert. Außerdem wird der Gratis-Speicher noch von 15 GB auf 5 GB gesenkt. OneDrive schießt sich damit ein bisschen ins aus, da Google Drive 15 GB kostenlos anbietet.

Microsoft versteht OneDrive jedoch auch nicht als reine Backup-Cloud, sondern als eine intelligente Lösung zur Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Geräten. Viele Nutzer sehen das jedoch nicht so, weshalb im OneDrive-Forum eine hitzige Diskussion entfacht ist.

Ich brauche keinen unlimitierten Speicherplatz und 1 TB reichen mir aus, jedoch finde ich die Kürzung des kostenlosen Speichers sehr schade. Was haltet ihr von der Beschränkung?

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close