News

Microsoft plant günstige Xbox-Version ohne optisches Laufwerk

Im kommenden Jahr soll eine günstigere Version der Xbox erscheinen, die kein optisches Laufwerk mehr besitzt. Spiele könnten dann ausschließlich digital erworben werden oder über den ebenfalls geplanten Microsoft Streaming-Dienst genutzt werden.

Die Informationen wurden noch nicht offiziell von Microsoft bestätigt, der Blog Thurrott, der sie veröffentlicht hat, war jedoch in der Vergangenheit bei Leaks rund um Microsoft sehr verlässlich. Der Verzicht auf das optische Laufwerk soll den Verkaufspreis der Konsole deutlich reduzieren. Es wird von Preisen zwischen maximal 300 Dollar und sogar knapp unter 200 Dollar gesprochen. Außerdem soll parallel dazu auch eine weitere Xbox mit optischem Laufwerk angeboten werden, deren Preis ebenfalls unter dem aktuellen Modell liegt.

„Disc-to-Digital“-Programm

Derzeit wird ein Großteil der Xbox Titel noch klassisch im Laden verkauft. Um die Kunden mittelfristig zu digitalen Käufen zu bringen wird Microsoft das „Disc-to-Digital“-Programm einführen, bei dem bereits gekaufte Spiele auf BluRay in digitale Versionen umgetauscht werden können, um sie so weiterhin mit der neuen Xbox nutzen zu können.

Neue Xbox-Generation erst 2020

Ob die für 2020 geplante neue Xbox-Generation ein optisches Laufwerk besitzen soll ist laut Thurrott unternehmensintern bei Microsoft noch nicht entschieden. Sicher ist jedoch, dass mindestens zwei Modelle der Konsole erscheinen sollen. Eines davon soll die Spiele lokal ausführen, die zweite Version soll lediglich als Streaming-Hardware dienen und die Berechnung in die Cloud auslagern.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close