News

Microsoft Surface Pro X: Ab sofort in Deutschland erhältlich

Ab heute ist das Surface Pro X, das auf dem letzten Surface Event in New York vorgestellt wurde, in Deutschland verfügbar. Auf der Präsentation Anfang Oktober hat eigentlich niemand mit dem spannenden Microsoft-Gerät gerechnet. Das Surface Pro X spricht vor allem jene Zielgruppe an, die viel unterwegs ist und mobil arbeiten möchte.

Im Vergleich zur herkömmlichen Surface Pro-Reihe hat Microsoft das Äußere des Pro X komplett überarbeitet. So verpasst das Unternehmen dem Bildschirm einen schmaleren Rahmen und erntete für das daraus entstandene 13-Zoll-PixelSense-Display mit einer Auflösung von 2880 x 1920 Pixeln viel Lob. Der mobile PC verfügt über zwei USB-C Anschlüsse sowie eine Schnellladefunktion.

Das Gerät wird durch den verbauten SQ1-Prozessor insgesamt dünner und ist somit das erste aktuelle Microsoft-Hybrid-Device, das einen ARM-Prozessor besitzt. Über das typische Type-Cover wird das Surface Pro X zum 2-in-1-Gerät, doch auch die Anstecktastatur hat sich verändern. Am oberen Rand ist eine Kuhle für den dazugehörigen und ebenfalls überarbeiteten Surface Pen in einer Slim-Version eingelassen – er wird darin auch aufgeladen.

Apps und ARM: Welche Anwendungen laufen?

Für mobiles Arbeiten bietet die ARM-CPU auch ein integriertes LTE-Modem, das Downstream-Geschwindigkeiten von bis zu 2 Gi­ga­bit pro Sekunde zulässt. Obwohl der verbaute Chip durchaus Vorteile bietet, muss man dennoch Abstriche machen. Mit der Prozessor-Architektur werden nämlich nicht alle Arten von Windows-Programmen un­ter­stützt. Kompatibel sind natürlich die Apps aus dem Microsoft-Store, speziell für 64-Bit-ARM-Prozessoren entwickelte Apps  (ARM64) sowie 32-Bit-Apps (x86). Letztere werden zwar emuliert, sodass die Leistung darunter leidet, prinzipiell funktionieren sie aber.

64-Bit-Programme (x64) laufen aber überhaupt nicht. Diesen Umstand sollte man vor einem Kauf bedenken und somit ist das Surface Pro X eher nicht für Leute zu empfehlen, die viele klas­si­sche Windows-Anwendungen einsetzen. Das Device richtet sich vor allem an Business-Anwender, die auf dem Weg zum nächsten Termin in Office 365 weiterarbeiten, PDFs und eBooks lesen, in OneNote Skizzen und Notizen machen, surfen oder Videos streamen möchten. Übrigens ist auch der neue Edge-Browser auf Chromium-Basis ab sofort für Windows on ARM und damit auch auf dem Surface Pro X verfügbar.

Mit Surface Pro X bieten wir Anwendern im Business-Umfeld ein repräsentatives Device, das sie mit LTE und langer Akkulaufzeit befähigt, auch unterwegs produktiv zu arbeiten. Es richtet sich an Unternehmen, die modernes Device Management nutzen und vor allem Cloud-basiert arbeiten.Robin Wittland, Leiter des Geschäftsbereichs Surface Commercial bei Microsoft Deutschland

Als Zubehör sind das extra für Surface Pro X entwickelte Signature Keyboard und der Surface Slim Pen separat erhältlich. Der Stift ermöglicht mit 4096 Druckpunkten schnelles und flüssiges Schreiben und Zeichnen – genau wie schon beim herkömmlichen Surface Pen. Den Slim Pen und das Signature Keyboard bekommen Kunden im Bundle für 294,99 Euro. Das Surface Pro X Keyboard ist auch als Variante ohne Vertiefung für den Slim Pen zu einem Preis von 144,99 Euro verfügbar. Der Pen kann separat für 144,99 Euro erworben werden.

Varianten und Preise

  • Microsoft SQ1| 8 GB RAM Arbeitsspeicher | 128 GB Speicher | Windows10 Home| 1.149 Euro (UVP, inkl. MwSt.)
  • Microsoft SQ1| 8GB RAM Arbeitsspeicher | 256 GB Speicher | Windows 10 Home| 1.449 Euro(UVP, inkl. MwSt.)
  • Microsoft SQ1| 16 GB RAM Arbeitsspeicher | 256 GB Speicher | Windows 10 Home| 1.649 Euro (UVP, inkl. MwSt.)
  • Microsoft SQ1 | 16 GB RAM Arbeitsspeicher | 512 GB Speicher | Windows 10 Home | 1.999 Euro (UVP, inkl. MwSt.)

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Vera Bauer

Ich bin 24 Jahre alt und wohne in der Nähe von Wolfsburg. Hier habe ich mich als Bloggerin und YouTuberin selbstständig gemacht. Technik begleitet mich durch meinen ganzen Alltag - studiert habe ich beispielsweise "Interactive Media Design", ein Studiengang, der Technik und Design miteinander verbindet. Auf meinem YouTube-Kanal nehme ich meine Zuschauer zu Techevents mit und stelle Geräte in kreativen Reviews vor :)

Related Articles

Back to top button
Close