News

Microsoft & Walmart wollen zusammen TikTok kaufen

Neben Oracle, das bereits kürzlich Interesse an der Übernahmen von TikTok bekundet hat, zeigt nun auch die US-amerikanische Supermarkt-Kette Walmart laut Berichten von Bloomberg und CNBC Interesse daran die Social-Media-App gemeinsam mit Microsoft zu kaufen. Sollte eine Übernahme der populären App gelingen, soll diese laut einer Pressemitteilung von Walmart zu einer Shopping-Plattform ausgebaut werden. Außerdem sollen weitere Einnahmen über Werbung erzielt werden, die laut den eventuellen Käufern auch den Videoerstellern und Nutzern der Plattform zugutekommen sollen.

Wie Walmart erklärt, ist TikTok die perfekte Plattform, um Verbraucher zu erreichen und das Onlinegeschäft des ebenfalls lokal tätigen Händlers auszubauen. In den USA konkurriert Walmart derzeit im Online-Handel mit Amazon. Eine Übernahme der Plattform könnte den großen Vorsprung des Branchenprimus womöglich schmälern und die bisherige Vorherrschaft von Amazon brechen.

Derzeit gehört TikTok dem chinesischen Bytedance-Konzern, dem US-Präsident Trump per Dekret Geschäfts mit amerikanischen Bürgern und Unternehmen untersagt hat, sobald das geplante TikTok-Verbot Mitte September in Kraft tritt. Sollte eine Klage des Unternehmens gegen diese Entscheidung erfolglos verlaufen, würde dies bedeuten, dass sich TikTok ohne den Verkauf ihres US-Geschäfts aus den USA zurückziehen müsste. Als Grund für seine Entscheidung nannte Trump Sicherheitsbedenken, weil Nutzerdaten der Videoplattform von chinesischen Behörden ausgelesen werden könnten.

Eine eventuelle Übernahme umfasst neben den USA auch das TikTok-Geschäft in Kanada, Neuseeland und Australien. Der chinesische Heimatmarkt und das EU-Geschäft würden aber auch bei einer Übernahmen durch Microsoft und Walmart oder Oracle weiterhin Bytedance gehören.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"