News

Microsoft zeigt Surface Pro X mit ARM-Prozessor

Das neue Microsoft Surface Pro X nutzt statt eines Intel- oder AMD-Prozessors eine modifizierte Version des Qualcomm Snapdragon 8cx, der den Namen Microsoft SQ1 erhalten hat. Dank des neuen Prozessors handelt es sich beim Pro X um das bisher dünnste und leichteste Gerät der Microsoft Surface Pro Modellreihe.

ARM-Prozessor auf Basis des Qualcomm Snapdragon 8cx

Erreicht wurde dies vor allem über die nur 7 Watt hohe TDP des Microsoft SQ1, der eine aufwendige Kühlung überflüssig macht und so im Gehäuse wertvollen Platz einspart. Der neue Microsoft SQ1 Prozessor mit ARM-Technologie nutzt Kryo-495-Kerne, die auf den ARM Cortex-A76 und ARM Cortex-A55 basieren. Anstatt des beim Qualcomm Snapdragon 8cx standardmäßig verbauten Adreno 680 Grafikchips kommt eine anderen GPU zum Einsatz, die laut Microsoft deutlich leistungsfähiger ist. Der Microsoft SQ1 erreicht so eine Rechenleistung von 2 Teraflops. Im Vergleich zum Surface Pro 6, das einen Intel-Prozessor mit einer TDP von 15 Watt hat, soll die Leistung pro Watt dreimal so hoch ausfallen.

5,3 Millimeter flach und 762 Gramm schwer

Das 13 Zoll große Microsoft Surface Pro X besitzt eine Auflösung von 2.880 x 1.920 Pixeln, was einer Pixeldichte von 267 ppi entspricht. Dank der ab Werk vorhandenen PixelSense-Kalibrierung ist davon auszugehen, dass das Display eine hohe Farbechtheit besitzt. Der Stylus-Eingabestift verfügt über 4.096 individuelle Druckstufen. Aufbewahrt wird der neue Surface Slim Pen in einem Fach im oberen Bereich des Gehäuses, in dem der Stylus auch aufgeladen wird.

Ohne Tastatur ist das Surface Pro X nur 5,3 Millimeter flach und 762 Gramm schwer. Angesteckt wird die optional nutzbare Tastatur wie bei den Vorgängern des Surface Pro X an der Unterseite. Die zwei USB-Typ-C-Anschlüsse auf der linken Gehäuseseite unterstützten neben Peripherie und externen Speichermedien auch Monitore mit einer Auflösung von maximal 4K. Außerdem verfügt das Surface Pro X neben WLAN und Bluetooth über ein LTE-Modem von Qualcomm.

In den USA ist das Microsoft Surface Pro X ab November für 999 Dollar zuzüglich Umsatzsteuer erhältlich. Wann und zu welchen Preise das Gerät in Deutschland erscheint ist bisher unbekannt. Eine deutlich spätere Verfügbarkeit ist aber wahrscheinlich.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Die beliebtesten Notebooks

LincPlus P1 Laptop 13,3 Zoll Full HD Ultrabook, Intel Celeron N4000 4GB RAM 64GB eMMC aufrüstbar mit bis zu 512GB SSD lüfterlos kompakter Aluminium Notebook mit QWERTZ Tastaturlayout, Windows 10 S
Preis: € 279,00 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Lenovo (15,6 Zoll) HD+ Notebook (Intel Pentium Gold 4417U 4-Thread CPU, 8 GB DDR4, 128GB SSD, 500GB HDD, Intel HD 610, HDMI, Webcam, Bluetooth, USB 3.0, WLAN, Windows 10 Prof. 64 Bit) #6237
Preis: € 466,00 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
HP (15,6 Zoll Full-HD) Notebook (AMD A6-9225 2x3.0 GHz, 8GB DDR4, 480 GB SDD, DVD±R/RW, Radeon R4, HDMI, Webcam, Bluetooth, USB 3.0, WLAN, Windows 10 Prof. 64 Bit, MS Office 2010 Starter) #6391
Preis: € 529,00 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Tags

Related Articles

Back to top button
Close