Betriebssysteme, Programme & Web

Mit VPN anonym und sicher durchs Netz [Werbung]

Während auf der einen Seite Datenschutz in aller Munde ist, wird auf der anderen jeder deiner Schritte im Web protokolliert. Für Provider, Behörden oder sogar diverse Anbieter von Online-Diensten ist es ein Leichtes, dich anhand deiner IP-Adresse zu identifizieren. Du hast Sicherheitskopien deiner Spiele aus dem Netz geladen und danach Post bekommen? Du fühlst dich diskriminiert, weil YouTube deine Lieblingsinhalte nicht in deinem Land zur Verfügung stellt? Ein sogenanntes Virtual Private Network, kurz VPN, hilft dir nicht nur dabei, anonym zu bleiben. Dir stehen damit noch weitaus umfangreichere Optionen offen.

Das Funktionsprinzip von NordVPN

Kurz gesagt, geht es in erster Linie darum, dass ein VPN deine eigene IP-Adresse verschleiert. Du hast die Möglichkeit,  dich mit einem von über 5.500 Servern in insgesamt 59 Ländern zu verbinden. Über diesen wird dann dein gesamter Traffic geleitet und deine vom Provider zugewiesene IP bleibt verborgen. Natürlich ist das VPN hier bereits verschlüsselt, wahlweise per Double VPN sogar zweimal. Das betrifft ebenfalls deine IP-Adresse, sodass es Dritten nicht möglich ist, deinen Datenverkehr einzusehen.

Vorteile eines VPN

Du musst nicht gleich etwas zu verbergen haben, um für den Schutz deiner Privatsphäre einzustehen. Die Gründe, NordVPN zu nutzen, sprechen für sich, egal, ob du gerade im Ausland unterwegs bist oder von zuhause aus im Netz surfst.

Öffentliche WLANs

Bei öffentlichen WLANs solltest du stets vorsichtig sein, welche (Anmelde-)Daten du überträgst. Nicht überall ist standardmäßig eine Verschlüsselung aktiv, sodass Passwörter manchmal sogar im Klartext übertragen und von Kriminellen ausgespäht werden können. NordVPN bietet mit seiner App eine einfache Methode, den gesamten Datenverkehr verschlüsselt über das VPN zu leiten. Dadurch ist es irrelevant, wie unsicher das öffentliche WLAN ist.

Ändern des eigenen Standorts

Mit NordVPN bist du nicht länger an den Standort deiner IP-Adresse gebunden. Wähle diesen aus einem von tausenden Servern selbst aus und genieße die Vorteile, die sich daraus ergeben. Du kannst dadurch zum Beispiel deutsche Online-Medienangebote im Ausland streamen oder auch von günstigeren Tarifen bei der Buchung von Reisen profitieren.

Umgehung von Geoblocking

Bei Live-Übertragungen von Sportereignissen oder vielen Mediatheken von TV-Sendern kommt es häufig vor, dass die Inhalte nur im jeweiligen Land abgerufen werden können. Die Gründe hierfür sind meist lizenzrechtlicher Natur. Ein sogenannter Geoblocker prüft dabei deine IP-Adresse und deren Herkunft. Sind die Inhalte nicht für deine Region freigegeben, erhältst du aller Wahrscheinlichkeit nach, die bekannte Meldung „Dieser Inhalt ist in Ihrem Land nicht verfügbar“. Mit NordVPN kannst du an dieser Stelle einfach einen anderen Serverstandort wählen und die Inhalte weiter konsumieren.

Features von NordVPN

Neben den Vorteilen eines konventionellen VPN wartet der Anbieter mit einer Reihe weiterer interessanter Features auf. Nutzerfreundlichkeit, Flexibilität und Anonymisierung stehen dabei natürlich an erster Stelle.

Mit nur einem Klick in der VPN-App wirst du automatisch (oder nach Wunsch manuell mit einem bestimmten Server) verbunden und kannst loslegen.

Anonymität wird großgeschrieben

NordVPN verfolgt die sogenannte No-Logs-Richtlinie, die besagt, dass der Provider keine Logfiles führt und keine deiner Aktionen im WWW protokolliert. Deine Aktionen sind deshalb nicht nachverfolgbar. Diesen Grundsatz bestätigt PwC Switzerland in mehreren Untersuchungen. Außerdem kannst du dein Abonnement nicht nur per Kreditkarte oder Sofortüberweisung buchen, sondern auch, völlig anonym, mit Bitcoin bezahlen. Deine Identität bleibt dadurch sowohl beim Bestellvorgang sowie bei der Nutzung des Services verschleiert.

Mehr Informationen direkt bei NordVPN

Gewinner des Geschwindigkeitstests

VPNs haben meist den üblen Beigeschmack von Geschwindigkeitseinbußen und hohen Latenzzeiten. Schließlich wird der Traffic umgeleitet, verschlüsselt und wieder entschlüsselt. All das benötigt Zeit. NordVPN glänzt hier jedoch mit höchster Performance und ist Gewinner des Geschwindigkeitstests von TechNadu 2020. Der VPN-Anbieter lag hier bei fast allen Testkategorien mit großem Abstand vorne. NordVPN ist weltweit führend in Sachen Geschwindigkeit. Demnach musst du nur minimalste Geschwindigkeitseinbußen hinnehmen.

Onion und Peer to Peer

Nutzt du den Onion-Browser, bist du, was deine Anonymität betrifft, eigentlich schon ziemlich sicher im Netz unterwegs. Verbindest du dich mit dem sogenannten Tor-Netzwerk, werden deine Daten erst über einige zufällig gewählte Server weltweit geleitet, bevor sie am Ziel ankommen. Doch genau dort liegt oft die Schwachstelle. Über den Eingangsknotenpunkt kann trotzdem deine IP-Adresse ermittelt werden. NordVPN verschlüsselt bereits hier deinen Datenverkehr und verschleiert deine IP, sodass du deine wahre Identität nicht preisgibst. Ein Kill-Switch sorgt dafür, dass jeglicher Traffic blockiert wird, solltest du vom VPN getrennt werden.

Mit speziellen P2P-Servern bietet dir NordVPN die Möglichkeit, nicht nur Peer-to-Peer-Netze zu betreiben – manche Internetprovider unterbinden das bereits standardmäßig – sondern schützt dabei auch noch deine Anonymität.

Mit bis zu 6 Geräten gleichzeitig verbunden

NordVPN kannst du pro Abonnement auf bis zu 6 Geräten gleichzeitig nutzen, selbst in einem öffentlichen WLAN. Darüber hinaus unterstützt NordVPN nicht nur konventionelle Windows-Umgebungen. Du kannst damit außerdem dein Android- oder iOS-Smartphone, deinen Mac, dein iPad und sogar deinen Android-TV schützen. Darüber hinaus gibt es eine Erweiterung für Chrome und Firefox, für den Fall, dass du ein anderes Betriebssystem wie zum Beispiel Linux nutzt.

Funktioniert auch in China

In vielen Ländern steht dir oftmals nur ein eingeschränkter Internetzugang zur Verfügung, sodass du deine Favoriten nur beschränkt oder gar nicht erst aufrufen kannst. Beispiele hierfür sind etwa Nachrichten-Webseiten oder Social-Media-Kanäle. NordVPN bietet für diesen Anwendungsfall spezielle verschleierte Server, die dafür vorgesehen sind, sämtliche Netzwerk-Firewalls zu umgehen. Dadurch kann niemand feststellen oder gar verhindern, dass du einen VPN-Server nutzt. Ein sogenanntes Scrambling blendet dabei diverse Metadaten aus den übertragenen Datenpaketen aus, sodass dein Traffic nach außen wie normaler HTTPS-Datenverkehr aussieht.

Abonnement ohne Risiko

NordVPN bietet dir eine 30-Tage Geld-zurück-Garantie, sodass du das Abonnement risikofrei ausprobieren kannst. Während die monatliche Abbuchung mit rund 10 Euro zu Buche schlägt, kannst du bei einem 2-Jahres-Abo mit einer monatlichen Gebühr von nur 3,30 Euro bis zu 65 % sparen. Außerdem bietet dir NordVPN einen optionalen Passwort-Manager sowie eine sichere Cloud mit 10 Gigabyte Speicherplatz. Darüber hinaus steht dir der deutsche Kundenservice rund um die Uhr zur Verfügung, solltest du mal Hilfe benötigen oder auf Probleme stoßen.

Natürlich gibt es auch VPN-Anbieter, welche mit diversen kostenlosen Angeboten locken, bezahlen wirst du aber trotzdem, wenn auch nicht mit Geld. Dort garantiert meist niemand für Sicherheit und Datenschutz. Ebenso werden deine Übertragungsraten in der Regel massiv gedrosselt, sodass du mit einem Free-VPN nicht nur deine Anonymität riskierst, sondern auch mehr Zeit mit Warten verbringst. Online-Gaming, Streaming und alles, was über gelegentliches Surfen im Netz hinausgeht, fallen damit weg.

Mehr Informationen direkt bei NordVPN

Advertorial

Dieser Artikel ist ein Advertorial und beinhaltet somit sowohl ein Editorial (redaktionellen Beitrag) als auch ein Advertisement (Werbung).

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

537 Beiträge 585 Likes

Während auf der einen Seite Datenschutz in aller Munde ist, wird auf der anderen jeder deiner Schritte im Web protokolliert. Für Provider, Behörden oder sogar diverse Anbieter von Online-Diensten ist es ein Leichtes, dich anhand deiner IP-Adresse zu identifizieren. Du hast Sicherheitskopien deiner Spiele aus dem Netz geladen und danach Post bekommen? Du fühlst dich … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"