Mobilgeräte Testberichte

Moto X Force: Unzerstörbares Flaggschiff oder nur Kanonenfutter?

630 Euro sind ein stolzer Preis für ein Smartphone. Damit spielt Motorolas Moto X Force in derselben Preisklasse wie Samsungs Galaxy S7 oder Sonys Xperia X. Doch kann es mit diesen Schlachtschiffen mithalten und ist es wirklich so unzerstörbar wie der Hersteller verspricht?

Design und Verarbeitung

Das Design des Moto X Force ist erfrischend anders als bei vielen anderen Serien großer Hersteller, welche lediglich das Design des neuen iPhones kopieren. Auf der Front des Smartphones findet sich ein 5,4″-AMOLED-Quad-HD-Display, welches von einer Frontkamera mit Blitz oben und zwei Lautsprechern unten eingerahmt wird. Das Display ist in fünf Schichten aufgeteilt, welche einen sehr hohen Bruchschutz bieten. Darunter sind zwei Touch-Schichten. Diese sorgen dafür, dass, selbst wenn bei einem harten Aufprall eine Schicht beschädigt wird, das Smartphone dennoch funktioniert. MotoXForce

Damit ist es fast unmöglich das Display zu zerstören, lediglich verkratzen kann es, allerdings passiert auch das nicht so leicht. Als Standardnutzer, dem das Smartphone nicht regelmäßig in eine Hydraulikpresse fällt, sollte es nahezu unmöglich sein den Bildschirm zu zerstören.

Die Seiten des Moto X Force bestehen nicht wie bei den meisten Smartphones aus Plastik, sondern ans Metall, was dem Ganzen ein sehr hochwertiges Erscheinen und zusätzliche Stabilität verleiht.

An der linken Seite des Smartphones finden sich der Power-Button und die Lautstärke-Tasten. Diese sind gut zu erreichen und lassen sich leicht einzeln bedienen. An der Unterseite des Smartphones befindet sich wie gewohnt der Micro-USB-Port. An der Oberseite liegt der 3,5 mm Klinkenstecker und das Fach für Micro-SIM und micro-SD.

Die Rückseite des Smartphone besteht aus Stoff, was das einzigartige Merkmal des Smartphones ist. Dieser Nylon-Stoff sieht zum einen sehr gut aus und bietet zum anderen ein sehr angenehmes Handling. Allerdings hat die Stoff-Rückseite auch einige Nachteile: sie wird schnell dreckig, lässt sich schlecht reinigen, geht leicht kaputt und lässt sich nicht austauschen. Das sorgt dafür, dass die eigentlich coole Rückseite des Smartphones einem nach einer Weile ziemlich auf die Nerven geht.

Das Betriebssystem ist ein Stock Android. Auf optische Anpassungen, zusätzliche Features oder gar einen eigenen Launcher verzichtet Motorola vollkommen. Zusätzliche Apps sind auch nicht vorinstalliert.

1 2 3 4 5Nächste Seite

Die beliebtesten Smartphones

Samsung Galaxy M30s Smartphone 64GB 6.4" FHD+ Android 9 Pie - Deutsche Version - Schwarz [Exklusiv bei Amazon]
Preis: € 249,00 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung Galaxy M30s Smartphone 64GB 6.4" FHD+ Android 9 Pie - Deutsche Version - Blau [Exklusiv bei Amazon]
Preis: € 249,00 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Huawei P30 lite Dual-SIM Smartphone Bundle (6,15 Zoll, 128 GB ROM, 4 GB RAM, Android 9.0) Peacock Blue + SD Karte [Exklusiv bei Amazon] - DE Version
Preis: € 229,00 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Tags

Simon Uhl

Zurzeit bin ich noch Schüler eines Baden-Würtenberger Gymnasiums und mache gerade mein Abitur. Als knapp jüngster Vertreter unseres Teams war meine erste Gaming Erfahrung wohl der Gamboy advance mit Pokemon Feuer Rot. Seitdem hab ich mich über den Nintendo DS, die Playsation 2, die Wii und die Playstation 3 bis zum PC durch alle Gaming Generationen Durchgezockt.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close