News

Moto z2 Play endlich im Handel erhältlich

Das Moto Z Play galt im vergangenen Jahr als echter Geheimtipp. Das für 400 Euro erhältliche und somit recht erschwingliche modulare Smartphone galt als vielversprechend. Auch die Akkulaufzeit von zwei Tagen war außergewöhnlich. In der Praxis konnte das Handy zwar technisch überzeugen, wirkte mit seinen 5,5 Zoll jedoch klobig. Die mäßige Qualität der Kamera trug ebenfalls negativ zum Gesamteindruck des vielversprechenden Geräts bei. Das Moto z2 Play wurde von Lenovo hinsichtlich der Kritikpunkte des Vorgängers überarbeitet.

Design und Verarbeitung

Der Bildschirm ist weiterhin 5,5 Zoll groß. Auch die Abmessungen sind mit einer Höhe von 156,2 Millimetern und einer Breite von 76,2 Millimetern beinahe unverändert. Das neue Modell lässt sich, wie auch der Vorgänger, über magnetisch am Smartphone haftende Module erweitern. Eine Verkleinerung des Bildschirms oder eine sonstige Änderung des Formats ist praktisch unmöglich, da Lenovo versprach, dass alle Module drei Jahre lang abwärtskompatibel sein sollen. Eine Veränderung der Abmessungen würde diese Kompatibilität zunichte machen.

Änderungen ergeben sich jedoch hinsichtlich der Verarbeitung des Smartphones. Das z2 Play ist dünner und beachtliche zwanzig Gramm leichter als sein Vorgänger, was dazu führt, dass es wesentlich angenehmer in der Hand liegt. Das Gehäuse wurde zudem abgerundet. Insgesamt wirkt das neue Modell dadurch wesentlich moderner als sein Vorgänger. Das Gehäuse des z2 Play ist komplett aus Metall gefertigt – auf den störenden Glasrücken des Vorgängers wurde also verzichtet.

Der Abstand zwischen Leiser- und Lautertaste wurde zugunsten der Bedienbarkeit dieser Tasten verringert. Weiterhin störend bleibt die Lage des Mikrofons auf der Frontseite: Es wirkt wie ein Loch im Glas des Displays.

Ausstattung, Leistung und Bedienung

Der Octa-Core-Chip “Snapdragon 626“ von Qualcomm wird als Prozessor eingesetzt. Es handelt sich bei diesem um die übertaktete Version des Vorgängermodells. Das z2 Play bringt insgesamt eine sehr hohe Leistung zustande. Sogar anspruchsvolle 3D-Spiele lassen sich problemlos umsetzen. Der Arbeitsspeicher wurde um ein Gigabyte auf nun 4 GB erhöht.

Die Auflösung beträgt weiterhin 1.920 x 1.080 Pixel – also FullHD. Das neue Modell unterscheidet sich hinsichtlich des Bildschirms somit nicht von seinem Vorgänger.

Lenovo bietet seinen Kunden mit dem Moto z2 Play ein Smartphone mit sehr einem großen internen Speicherplatz an. Ganze 64 Gigabyte stehen dem Nutzer des europäischen Modells zur Verfügung. Wer mehr Platz benötigt, kann auf eine microSD-Karte zurückgreifen – Karten mit bis zu 2 TB werden unterstützt.

Das z2 Play kann als Dual-SIM-Handy genutzt werden. Besonders vorteilhaft ist die Möglichkeit, zwei SIM-Karten zu nutzen und gleichzeitig den Speicherplatz durch eine microSD-Karte zu erweitern. Viele Smartphones bieten lediglich eine der beiden Möglichkeiten an, da der Steckplatz entweder für die zweite SIM-Karte oder für eine microSD-Karte genutzt werden kann.

Ab Werk ist das Betriebssystem Android 7.1.1 Nougat installiert. Das neue Betriebssystem Android 8.0 Oreo kann per Update installiert werden.

Kamera

Lenovo nutzt ein komplett neues Kamera-Modul. Obwohl die Auflösung der Hauptkamera von 16 auf 12 Megapixel gesenkt wurde, ist die Kameraqualität wesentlich höher als beim Vorgänger. Dank der schnellen Autofokus-Technik “Dual Pixel“, die auch von Samsung verwendet wird, lassen sich scharfe Aufnahmen erzielen. Auch bei Dunkelheit kann das z2 Play problemlos eingesetzt werden.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit war beim Vorgängermodell ein absoluter Pluspunkt. Für das z2 Play gilt dies nur eingeschränkt. Die in der Bedienung angenehm aufgefallene Dünne des Smartphones geht zu Lasten der Akkugröße. Der integrierte Akku verfügt über eine Nennkapazität von 3.000 mAh. Im Mischbetrieb soll der Akku etwa 30 Stunden lang laufen, ohne geladen werden zu müssen. Innerhalb von 90 Minuten lässt der Akku sich komplett aufladen.

Preis und Verfügbarkeit

Das Moto z2 Play ist ab sofort erhältlich. Der Preis beträgt 519 Euro, da das JBL Lautsprecher-Mod im Lieferumfang enthalten ist. In anderen europäischen Ländern ist das Moto z2 zum Preis von 499 Euro ohne JBL Lautsprecher verfügbar.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close