News

MWC 2020 in Barcelona abgesagt

Nachdem viele Firmen ihre Teilnahme am MWC (Mobile World Congress) bereits in den vergangenen Tagen abgesagt hatten, wurde die gesamte Messe in Barcelona nun storniert.

Bis vor kurzem hieß es noch, dass der Betreiber zahlreiche Sicherheitsvorkehrungen trifft, das Event aber in jedem Fall stattfinden würde. So sollten beispielsweise Asiaten aus der Ursprungsregion vom Event ausgeschlossen werden. Durch Ausweiskontrollen und Gesundheitszeugnisse sollte das Risiko gesenkt werden, außerdem sollte es zahlreiche gesteigerte Hygenemaßnahmen auf dem Gelände geben. All dies ist nun überfällig.

Wie John Hoffmann, der CEO der GSMA, die den Mobile World Congress organisiert, gegenüber Bloomberg bekanntgab, sei es aufgrund des Coronavirus unmöglich das Event zu veranstalten.

Sicherlich werden die Neuigkeiten, die die Hersteller uns dort präsentieren wollten auf anderem Weg in die Öffentlichkeit getragen. Wir sollten uns aber auch darauf einstellen, dass die Verfügbarkeit von Produkten aus dem asiatischen Raum in den kommenden Wochen und Monaten abnehmen wird und dadurch auch die Preise steigen. Das betrifft nicht nur Smartphones oder andere „mobile“ Geräte, sondern auch Hardware und zahlreiche andere Bereiche.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"