News

Nanoxia erweitert seine Gehäuse-Serie Project S um die Modelle Mini & Midi

Mit dem Project S Mini und dem S Midi bietet Nanoxia ab sofort zwei wohnzimmertaugliche Gehäuse an. Während das kleinere Modell lediglich Platz für ein Mini-ITX-Mainboard bietet, kann in der mittelgroßen Variante auch ein Mini-ATX-Mainboard verbaut werden. Eine Grafikkarte kann in beiden Modellen verbaut werden. Das S Mini bietet Raum für eine 27 Zentimeter große GPU, das S Midi für eine 33 Zentimeter große.

Das Project S Mini bietet zudem Platz für zwei 2,5 Zoll große Laufwerke, ein 3,5-Zoll-Laufwerk und bis zu drei 60-mm-Gehäuselüfter. Das 11,9 x 50,2 x 30,9 Zentimeter große Gehäuse verfügt darüber hinaus über eine LED-Beleuchtung, zweimal USB 3.0 und einmal USB 3.1 Typ C. Eine Grafikkarte wird per Riser-Karte installiert. Lüfterlöcher vermeiden einen Hitzestau.

Das Project S Midi misst 16,3 x 41,5 x 3,8 Zentimeter. Es bietet dieselben internen Montagemöglichkeiten und externen Anschlüsse. Bei diesem größeren Modell können jedoch bis zu fünf Gehäuselüftern oder optional eine Wasserkühlung installier werden. Wie auch beim Project S Mini ist ein Hartglas-Fenster verbaut.

Beide Gehäuse verfügen über einen Schubladenmechanismus. Zur Installation oder Wartung lassen sie sich einfach aufschieben. Das Project S Mini soll ab sofort für 140 Euro erhältlich sein, das Project S Midi soll 160 Euro kosten.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin und arbeite bei Caseking.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close