News

Netgear Nighthawk Pro Gaming XR700: Neuer WLAN-Router von Netgear

Beim neuen Nighthawk-Router ist der Name Programm: Netgear, vor allem als Spezialist für Netzwerklösungen und Sicherheits-Systeme für Smart-Homes bekannt, präsentiert mit ihm einen ultraschnellen Gaming-Router, der zurecht Aufsehen erregt. Bei diesem Modell soll es sich um den derzeit schnellsten Heimrouter handeln, der auf dem Markt erhältlich ist. Netgear zeigt den neuen Router auf der IFA in Halle 3.2.

Ausgestattet ist der schnellste derzeit verfügbare Heimrouter nicht nur mit dem preisgekrönten DumaOS-Betriebssystem, sondern auch mit AD7200-Quad-Stream und Wave2-WLAN. Damit bietet das Gerät modernste Hardware. Das Betriebssystem sorgt für stärkere Netzwerkkontrolle. So können die Nutzer unter anderem besser kontrollieren, mit wem und wie gespielt wird. Mit seiner modernen Ausstattung und der daraus resultierenden Kontrolle erhält der Nutzer zahlreiche Vorteile, die beim Gaming den Ausschlag geben können.

Die ganzen genannten Vorteile verschafft der Router – ebenso wie die anderen Produkte der Nighthawk-Serie – auf technischem Wege. Das Produkt ist auf die besonderen Netzwerkanforderungen von Gamern abgestimmt. Es optimiert den Ping, reduziert Verzögerungen, stellt stets die bestmögliche und damit vor allem schnellste Verbindung zur Verfügung. Der „Nighthawk Pro Gaming XR700“ setzt dabei auf das Betriebssystem DumaOS, welches mit wichtigen Profi-Gaming-Funktionen aufwarten kann. So bietet es etwa das intuitive und interaktive Gaming-Dashboard und garantiert mit dem Geofilter lokale Spiele-Hosts. Darüber hinaus sorgt die Quality-of-Service-Funktion für möglichst wenige Verzögerungen. Weiterhin steht ein sogenannter Network-Monitor zur Verfügung, welcher Aufschluss über die Bandbreite der Hardware und Anwendungen, die Verzögerungen verursachen könnten, gibt. Der Funktionsumfang des schnellen Routers ist also überaus breit. So sollen jegliche Wünsche der Gamer erfüllt werden.

Doch nicht nur die Software, sondern auch die Hardware soll zum Erfolg des Gerätes beitragen. Ein 1,7 GHz starker Quad-Core-Prozessor, Quad-Stream-WLAN mit MU-MIMO und vier externe Antennen stellen beste Konnektivität sowie Schnelligkeit zu jeder Zeit sicher. Hinzu kommen ein 10G-SFP+-Port sowie zusätzliche 7-Gigabit-Ports. Aufgrund dieser Spezifikationen kommen neben Spielern auch Video- und Streamingfreunde ganz auf ihre Kosten.

Wird ein kompatibler SFP+-Transceiver wie der „AXM765“ – ebenfalls aus dem Hause Netgear – genutzt, profitieren Gamer von einer 10G-Verbindung. Bei dieser Verbindung treten weit weniger Latenzen als üblich auf, was zu zahlreichen Vorteilen im Spiel führen kann. Die Geschwindigkeiten steigen und verzögerungsbedingte Störungen werden so gut wie eliminiert. Dank der vielen zur Verfügung stehenden Ports können auch größte Datenmengen problemlos übertragen werden, was beispielsweise bei der gleichzeitigen Nutzung mehrerer Anwendungen, beim LAN-Gaming und beim Streamen von 4K-Videos von großer Bedeutung ist.

Wichtig zu erwähnen ist darüber hinaus, dass die benannten Vorteile unabhängig von der genutzten Plattform existieren. Konsolenspieler profitieren als ebenso wie solche, die lieber einen PC nutzen. Netgear verspricht mit dem neuen Router insgesamt also vollumfänglich beste Leistungen und höchste Geschwindigkeiten.

Das Design ist recht futuristisch. Schwarz dominiert. Die Farbgebung wird jedoch von LED-Elementen gebrochen – bei Bedarf können diese per Knopfdruck abgeschaltet werden. Rückseitig finden sich darüber hinaus Befestigungsmöglichkeiten, mit denen der Router an einer Wand angebracht werden kann.

Erhältlich ist das Gerät, das auf der IFA in Halle 3.2 an Stand 203 gezeigt wird, in Kürze zu einer UVP von 499,- Euro. Sicherheitsupdates werden automatisch eingespielt, sodass der Router in dieser Hinsicht immer auf dem neuesten Stand bleibt.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close