News

Netto ermöglicht PayPal-Zahlung an der Ladenkasse

Einkäufe bequem per PayPal bezahlen? Was hierzulande bisher ein Ding der Unmöglichkeit war funktioniert bald beim Discounter Netto. An der Ladenkasse kann statt des Portmonees künftig das Smartphone gezückt werden, um die Einkäufe zu bezahlen.

Technisch ist die PayPal-Zahlung indes relativ simpel realisiert. Nutzer müssen in der Netto-Einkaufs-App ein PayPal-Konto hinterlegen, um die neue Zahlmöglichkeit nutzen zu können. Anschließend können sie bei jedem Einkauf in der über einen PIN geschützten App einen individuellen Code generieren, welcher nur fünf Minuten lang gültig ist. Dieser Code muss dem Kassierer gezeigt werden, woraufhin der fällige Betrag vom verknüpften PayPal-Konto abgebucht wird. Laut Netto soll das Verfahren nicht nur sicher, sondern auch schneller als Bar- oder Kartenzahlung sein. Zusätzliche Kosten fallen für den Nutzer indes nicht an. Die PayPal-Zahlung ersetzt die bisherige bargeld- und kartenlose Zahloption über die Netto-Einkaufs-App. Sie wird darüber hinaus auch im Online-Shop des Discounters zur Verfügung stehen.

Netto nimmt mit der Einführung der PayPal-Zahlung an der Ladenkasse im deutschen Einzelhandel eine Vorreiterrolle ein. Bisher bietet kein anderer Supermarkt diese Zahlungsmöglichkeit an. Da PayPal in Deutschland mit mehr als 20 Millionen Nutzern weit verbreitet ist, ist die erreichte Zielgruppe sehr groß. Das Angebot dürfte also wohl auf weit mehr Resonanz stoßen als die Google-Pay-Integration, die bereits vor einiger Zeit erfolgte.

PayPal unterstreicht mit der Kooperation darüber hinaus seinen Willen, Einzug in die Ladengeschäfte der Bundesrepublik zu erhalten. Bisher ist die PayPal-Zahlung lediglich sehr vereinzelt möglich – beispielsweise bei Shell-Tankstellen oder über die Kooperation mit Google-Pay, die vor Kurzem bekanntgegeben wurde. Es bleibt abzuwarten, ob die Kooperation mit Netto erfolgreich sein wird. Sollte dem so sein, feiert PayPal einen wichtigen Teilerfolg auf dem Weg in den stationären Einzelhandel.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close