News

Neue Einsteiger-Smartphones von ARCHOS auf der IFA 2017

Archos, bekannt für günstige Einsteigertechnik, präsentiert mit den Smartphoneserien Access und Core zwei neue Produktreihen, die sich nahtlos in das Firmenportfolio einfügen. Noch bis zum 6.September 2017 werden die neuen Smartphones auf der IFA in Berlin zu sehen sein.

Access stellt – dem Namen treu – den Zugang zur Smartphonepalette des französischen Herstellers her. Die günstigste Smartphoneserie von Archos überzeugt, abgesehen von den erschwinglichen Rahmenbedingungen, mit einer großen Vielfalt. Der Kunde kann zwischen Geräten mit Displays in 4.0, 4.5, 5.0 und 5.5 Zoll wählen. Alle Modelle enthalten einen Vierkernprozessor und 1 Gigabyte Arbeitsspeicher. Auch der interne Speicher fällt mit lediglich 8 Gigabyte recht klein aus. Die Akkuleistung der verschiedenen Modelle bewegt sich zwischen 1.200 und 2.300 mAh. Die Kameras bieten mit 5 bzw. 8 Megapixeln hinten und 2 Megapixeln vorne akzeptabel auf. Beim Modell “Access 50 Color“ kann der Endkunde zwischen einer 3G- und einer 4G-Version wählen.

Die Core-Serie bedient vor allem Kunden, denen die Leistung der günstigsten Smartphones nicht ausreicht. Die Modelle dieser Serie sind ausschließlich mir 5.0 und 5.5 Zoll großen Displays, welche in HD auflösen, erhältlich. Im Inneren sind Vierkern-Prozessoren mit 1 bis 2 Gigabyte Arbeitsspeicher zu finden. Der interne Speicher ist doppelt so groß wie der in den Access-Modellen verbaute – 16 Gigabyte und die Möglichkeit, eine microSD-Karte zu verwenden, dürften die meisten Nutzer zufriedenstellen. Mit bis zu 4.000 Milliamperestunden weist der Akku eine hervorragende Leistungsfähigkeit auf. Die Kameras der Core-Serie bieten maximal 13 Megapixel auf der Rückseite und 5 Megapixel auf der Vorderseite.

Laut Hersteller sollen die Handys der Access-Reihe zwischen 69 und 99 Euro kosten. Die Geräte der Core-Serie werden zu einem Preis zwischen 99 und 149 Euro erhältlich sein.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button