News

Neue Generation des Acer Swift 7: Erneut das dünnste Notebook der Welt

Selbstbewusst verkündete Acer im Rahmen er CES, das mit einer Dicke von 8,99 Millimetern dünnste Notebook der Welt hergestellt zu haben. Überraschend mutet die Ankündigung an, dass trotz der kaum vorhandenen Dicke ein LTE-Modem untergebracht sein soll. Optisch ist besonders der deutliche Spalt zwischen Base-Unit und Display auffällig. Mit diesem werden beide Komponenten als Einzelteile des Notebooks in den Vordergrund gerückt. Acer gelingt es somit, das neue dünnste Notebook der Welt gekonnt in Szene zu setzen.

Der Bildschirm ist indes 14 Zoll groß, mit spiegelndem Gorilla-Glas und einer Touch-Funktion ausgestattet. Selbstverständlich löst er in Full-HD auf. Im Inneren findet sich ein Intel Dual-Core-Prozessor der 7. Generation, was enttäuschend anmutet. Dem eingebauten Prozessor stehen 8 GB LPDDR3-RAM und eine 256 GB große PCIe-SSD zur Seite.

Das Notebook wurde darüber hinaus mit einem XMM-LTE-Modem von Intel ausgestattet, mit dem das Notebook überall ins Netz gelangen kann. WLAN wird selbstverständlich auch unterstützt.

Der Akku des Swift 7 soll 10 Stunden durchhalten können. Welche Kapazitäten er fasst, wurde bisher jedoch nicht bekanntgegeben. Auch Art und Umfang der Anschlussmöglichkeiten sind noch nicht bekannt. Auf den veröffentlichten Bildern des Notebooks sind zwei USB-C-Buchsen sowie ein Audioanschluss erkennbar. Abgerundet wird das Swift 7 durch einen Fingerabdrucksensor, der mit „Windows Hello“ kompatibel ist, und durch eine hintergrundbeleuchtete Tastatur. Erhältlich sein wird das Swift 7 (2018) ab Ende März für etwa 1.700 Euro.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin und arbeite bei Caseking.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close