News

Neue O2-Free-Tarife mit Datenflatrate für 30 Euro erschienen

Telefónica hat heute seine neuen O2-Free-Mobilfunktarife für Privatkunden vorgestellt, die ab dem 4. Februar 2020 gebucht werden können. Drei der sechs neuen Tarife bieten eine Datenflatrate, die sich durch die maximal verfügbare Datenrate unterscheidet. Die mit 1 MBit/s relativ hohe Transferrate, die bei O2-Free-Tarifen mit Datenlimit nach dem Verbrauch ihres enthaltenen Highspeed-Volumens bisher zur Verfügung stand, ist leider in den neuen O2-Free-Tarifen nicht mehr vorhanden. Stattdessen drosselt O2 die Geschwindigkeit nun auf 32 KBit/s und macht die Internetnutzung damit abseits von Messengern wie WhatsApp praktisch unmöglich.

Alle neuen Unlimited-Tarife haben eine Laufzeit von zwei Jahren, enthalten eine Telefon- und SMS-Flatrate und nutzen das O2 4G-Netz (LTE).

2 MBit/s bis 255 MBit/s Download

Die günstigste mobile Datenflatrate O2 Free Unlimited Basic kostet monatlich 29,99 Euro. Die Geschwindigkeit von bis zu 2 MBit/s im Download und 1 MBit/s im Upload ist jedoch sehr langsam und erlaubt Videostreaming nur in geringen Auflösungen. Nutzer, die eine höhere Geschwindigkeit brauchen, erhalten im Tarif O2 Free Unlimited Smart für 39,99 Euro monatlich 10 MBit/s Download und 5 MBit/s Upload. Sollte auch dies nicht genug sein, bietet der Tarif O2 Free Unlimited Max für 49,99 Euro 255 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload. Der alte Tarif O2 Free Unlimited für 59,99 Euro wird damit abgelöst und nicht mehr für Neuverträge angeboten.

Sobald das 5G-Netz von Telefónica einsatzbereit ist, erhalten die beiden teureren Unlimited-Tarife auch Zugriff auf den neuen Funkstandard. Eine Multi-SIM kostet in allen Unlimited-Tarifen monatlich 10 Euro, wobei die Anzahl durch O2 auf zwei zusätzliche SIM-Karten pro Vertrag beschränkt wurde. Die Boost- und Connect-Optionen können nicht mehr gebucht werden.

O2-Free-Tarife ohne Datenflatrate

Neben den drei Tarifen mit Datenflatrate hat O2 auch Details zu drei neuen Free-Tarifen veröffentlicht. Die neuen Tarife enthalten eine Telefon- und SMS-Flatrate und erlauben das Surfen mit bis zu 225 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload solange das Inklusivvolumen noch nicht aufgebracht ist.

Der kleinste Tarif O2 Free S enthalt 3 GByte Datenvolumen für monatlich 19,99 Euro, im Tarif O2 Free M sind für 29,99 Euro 20 GByte Highspeed-Volumen enthalten und der O2 Free L bietet für 39,99 Euro 60 GByte Inklusivvolumen.

Außerdem bietet O2 in den Tarifen ohne Flatrate auch weiterhin die Boost-Option, die für 5 Euro im Monat das Datumvolumen verdoppelt. Nutzer mit mehreren Geräten können bis zu neun weitere SIM-Karten bestellen, davon zwei Multi-SIMS mit Telefonfunktion und sieben Datenkarten. Das Datenvolumen der Tarife wird in diesem Fall auf alle SIM-Karten aufgeteilt.

Gegen einen Aufpreis von monatlich 5 Euro sind die Tarife überdies als Flex-Variante verfügbar, die monatlich kündbar ist. Auch Bestandskunden können auf Wunsch ab dem 4. Februar in die neuen Tarife wechseln, müssen sich dafür aber aktiv an den Provider wenden.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Related Articles

Back to top button
Close