News

Neuer Amazon Fire TV Stick bietet 4K, HRD10+ und Dolby Vision

Amazon hat heute eine neue Version des beliebten Fire TV Stick vorgestellt, der den seit 2017 verfügbaren Fire TV ablösen wird. Durch die Einführung des neuen Fire TV Stick 4K ist der Einstieg in 4K-Streaming bei Amazon mit einem Verkaufspreis von 60 Euro so günstig wie nie. Parallel dazu wird auch weiterhin der Fire TV Stick ohne 4K-Auflösung für 40 Euro angeboten.

Neben der hohen Auflösung fällt besonders die verbesserte Fernbedienung positiv auf, die erstmals eigene Lautstärketasten und eine Infrarotsteuerung anbietet. Alternativ kann die Verbindung auch per Bluetooth erfolgen. Es kann so die Lautstärke kompatibler Fernseher, Soundbars und Stereoanlagen gesteuert werden, ohne dass dafür zwischen zwei Fernbedienungen gewechselt werden muss. Bei den bisherigen Fire TV Sticks waren Nutzer noch auf zwei separate Fernbedienungen angewiesen. Neben der Lautstärkeregelung ist auch ein zusätzlicher Mute-Schalter und ein Ein-Aus-Schalter für Fernseher neu hinzugekommen.

Sprachsteuerung per Alexa möglich

Außerdem gibt es auf der Fernbedienung eine Sprachtaste, die die Nutzung von Alexa auch ermöglicht, wenn kein kompatibler Sprachassistent im Haushalt vorhanden ist. Nutzer können beispielsweise per Sprachassistent nach Inhalten suchen. Die neue Fernbedienung ist auch mit älteren Fire TV Geräten nutzbar und kann separat für 30 Euro bei Amazon erworben werden.

Besitzer eines Alexa Sprachassistenten können den Fire TV Stick 4K auch ohne Fernbedienung über Sprachbefehle kontrollieren. Die Wiedergabe kann beispielsweise über Befehle wie „Alexa, Pause“ oder „Alexa, Start“ kontrolliert werden. Bei Alexa-Lautsprechern von Drittanbietern gibt es aktuell noch Verzögerungen von zwei bis drei Sekunden, die teilweise dazu führen können, dass Benutzer den Eindruck erhalten, dass ihr Sprachbefehl nicht angekommen ist.

Quad-Core-Prozessor bietet viel Leistung

Dank des neuen Quad-Core-Prozessors reicht die Leistung des kompakten Streaming-Sticks aus, um neben 4K-Inhalten auch HDR10+, Dolby Vision und Dolby Atmos wiederzugeben. Die Leistung soll laut Amazon im Vergleich zum Vorgänger um 80 Prozent höher sein. Auch die WLAN-Verbindung soll dank 802.11ac-Standard schneller und stabiler sein. Angeschlossen wird der Fire TV Stick 4K weiterhin per HDMI, die Stromversorgung erfolgt über USB.

Marktstart Mitte November

Erhältlich ist der neue Fire TV Stick 4K ab dem 14. November für 60 Euro. Vorbestellungen sind bereits jetzt möglich. Auch die Fernbedienung wird ab dem 14. November einzeln angeboten. Außerdem gibt es ein Paket mit dem Echo Dot zum Preis von 95 Euro. Dies entspricht einer Ersparnis von 25 Euro gegenüber dem Einzelkauf.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close