Das große Adventskalender Gewinnspiel 2018 für Gamer & Technikfreunde
Spiele Testberichte

Neverwinter: Ein Blick aufs Ganze

Die Entwickler von Cryptic Studios und Publisher Perfect World werden schon bald die Open Beta des kommenden Free-To-Play MMORPG Neverwinter eröffnen und es somit für jeden neugierigen Spieler möglich machen, selbst einmal einen Blick in die faszinierende Welt des Dungeon and Dragon Titels zu werfen. Nicht nur inhaltlich hat das Spiel viel zu bieten, sondern auch qualitativ macht das Spiel einen hochwertigen Eindruck und räumt unter sämtlichen Free-To-Play MMORPGs erst einmal ordentlich auf.

Neverwinter
Wir können es schon kaum erwarten das Spiel selbst einmal zu testen.

PVP, Dungeons, Quests, Events und vieles mehr wird mit einem actiongeladenen Kampfsystem,  per Stahl oder Magie, gut versorgt. Selbst ein kostenlos beigelegtes Tool namens „The Foundry“ soll es jedem Spieler möglich machen seine eigenen Dungeons, Wälder oder Städte, mittels allen im Spiel befindlichen Ressourcen, zu kreieren. Quests oder sogar ganze Kampagnen sollen sich mit diesem Tool erstellen lassen und für die gesamte Community zugänglich gemacht werden. Für Gruppenspieler oder Leute die lieber alleine unterwegs sind, Neverwinter soll sich laut den Entwicklern in allen Formen spielen lassen, selbst die eigen geschaffenen Orte. Aber das war noch längst nicht alles…

Zur Story

Neverwinter; Die Stadt im Norden und gleichzeitig einer der wohl prächtigsten Städte im Universum der Dungeon and Dragon Welt, wurde durch einen schweren Ausbruch eines Vulkans komplett zerstört. Doch dank Lord Neverember von Waterdeep, der die Stadt unter seinen Schutz nahm, wurde ein Großteil Neverwinters wieder hergestellt. Nun liegt es an den Helden mit Hand an zu legen und der Stadt beim Wiederaufbau ihres alten Glanzes zu helfen.

Die Rassen zur Auswahl

In der Charaktererstellung stehen dem Spieler ein ganzer Haufen verschiedener Rassen zur Auswahl. Menschen, Halbelfen, Elfen, Zwerge, Halblinge, Tieflinge und eine bis jetzt noch unbekannte Rasse werden zu Release des Spiels dabei sein. Natürlich besteht dann noch die Option einen männlichen oder weiblichen Charakter zu erstellen und diesen dann mittels anderer Frisuren, Merkmale, Körperkorrekturen oder Hautfarbe zu individualisieren. Also auch hier macht das Spiel schon einmal einen netten Eindruck und zeugt erstmals von seinen ganzen Möglichkeiten die einem das Spiel anbieten kann.

1 2 3Nächste Seite
Tags

BlackRaven

In meiner Freizeit bin ich als Hobby Autor und Gamedesigner tätig. Oftmals jedoch zocke ich einfach nur und genieße alle möglichen Spiele. Für Projekte stehe ich immer offen!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close