News

Adata Legend 960: PCIe 4.0-SSD mit bis zu 7,4 GB/s vorgestellt

Adata Legend 960 heißt das neueste Mitglied der Performance-SSD-Serie des Herstellers, das man nun im Rahmen des aktuell stattfindenden Flash Memory Summit 2022 vorgestellt hat. Aushängeschild der M.2-SSD ist das beeindruckende Tempo von bis zu 7.400 MB/s beim sequenziellen Lesen.

Adata Legend 960 im Detail

Die Adata Legend 960 M.2-SSD positioniert sich als Top-Modell noch einmal oberhalb der 840 des Herstellers und nutzt das ultra-schnelle PCIe Gen4 x4-Interface. Das Tempo der erst kürzlich enthüllten Adata XPG PCIe Gen5 SSD von bis zu 14 GB/s erreicht man natürlich aber nicht. Im Datenblatt verspricht der Hersteller bis zu 7.400 MB/s lesend und 6.800 MB/s beim sequenziellen Schreiben.

Dank schmalem Kühlkörper lässt sich die SSD auch in die PlayStation-5-Konsole einbauen, wo maximal 6.400 MB/s beim sequenziellen Lesen abgerufen werden können. SLC-Caching und ein DRAM-Cache gehören natürlich auch dazu.

Angeboten wird die SSD in Kapazitäten von 1 TB, 2 TB und 4 TB, wobei letzteres Modell im Datenblatt noch keine Erwähnung findet und erst zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht werden soll. Die Legend 960 kommt demnach offenbar lediglich im M.2 2280-Formfaktor daher und kommt mit Kühlkörper auf Abmessungen von 80 x 22 x 3,13 mm (Länge x Breite x Höhe). Ohne Heatsink sinkt die Höhe auf 2,15 mm.

Mehr Speicher bedeutet mehr Tempo

Wie immer resultiert eine höhere Kapazität auch hier in besseren Werten, so bietet das 2-TB-Modell bei gleicher Lesegeschwindigkeit ein höheres Schreib-Tempo (6.800 MB/s gegenüber 6.000 MB/s) und mehr Input/Output operations Per Second (IOPS). Auch die Lebensdauer in TBW liegt mit 1.560 TB deutlich höher als die 780 TB bei der 1-TB-Variante.

Daten zum 4-TB-Modell nennt der Hersteller ebenfalls nicht. Versprochen werden 5 Jahre Garantie, sofern die Total Bytes Written zuvor nicht überschritten werden.

Adata Legend 960
Bild: Adata

Eine Besonderheit ist im Controller der Adata Legend 960 zu finden, denn hier setzt der Hersteller auf den SMI SM2264 von Silicon Motion, dessen Ankündigung bereits einige Jahre zurückliegt und der bisher in so gut wie keiner SSD zum Einsatz kam. Mittlerweile hat der Hersteller das Datenblatt des Controllers angepasst und die Leistungswerte nach oben geschraubt.

So liegt der SM2264 nun auf Augenhöhe mit dem Phison E18 und ist theoretisch in der Lage, bis zu 7.500 MB/s lesend und maximal 7.000 MB/s schreibend zu realisieren. Beide Werte knackt die Adata Legend 960 M.2-SSD also nicht ganz.

Preise und Verfügbarkeiten

Die Modelle mit 1 TB und 2 TB Kapazität sollen bereits in Kürze den Handel erreichen, die Adata Legend 960 mit 4 TB Speicher soll Ende August 2022 folgen. Preise hat der Hersteller in der Ankündigung bislang noch nicht kommuniziert.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Avatar of Basic Tutorials
Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

6,626 Beiträge 1,874 Likes

Adata Legend 960 heißt das neueste Mitglied der Performance-SSD-Serie des Herstellers, das man nun im Rahmen des aktuell stattfindenden Flash Memory Summit 2022 vorgestellt hat. Aushängeschild der M.2-SSD ist das beeindruckende Tempo von bis zu 7.400 MB/s beim sequenziellen Lesen. Adata Legend 960 im Detail Die Adata Legend 960 M.2-SSD positioniert sich als Top-Modell noch … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"