News

Dell Ultrasharp Webcam: zukünftig perfekte Videokonferenzen?

Ein Blick auf die technischen Details von Dells neuer Webcam lässt Stammnutzer von Videokonferenzen sofort aufhorchen. So soll die smarte Kamera nicht nur gestochen scharfe Bilder dank 4K übertragen können. Obendrein bewirbt Dell seine Ultrasharp Webcam mit einer umfangreichen künstlichen Intelligenz. So soll die Kamera euch automatisch und stets zuverlässig im Blick behalten können.

Sensor von Sony

Schaut man sich das Kleingedruckte der verbauten Technik an, weicht Dell ganz offensichtlich von anderen Webcams der Konkurrenz ab. Insbesondere den Starvis-CMOS-Sensor von den Kamera-Experten aus dem Hause Sony trifft man bei Webcams eher selten an. Die hohe Bildqualität soll nicht nur durch den hochwertigen Sensor erzielt werden, der für eine Auflösung von 4K sorgt. Darüber hinaus verfügt die Ultrasharp-Webcam nämlich auch über die Multi-Element-Linse. Deren Aufgabe ist es, für eine möglichst hohe Lichtaufnahme zu sorgen und damit kristallklare Bilder erzeugen zu können. Damit sollen selbst schlechte Lichtverhältnisse keinen Strich durch die gute Qualität deiner Videoaufnahme machen können.

KI verliert euch nicht aus den Augen

Dass Dell hier ganz gezielt auf regelmäßige Nutzer von Videokonferenzen abzielt, wird bei der verbauten künstlichen Intelligenz deutlich. Herzstück ist dabei die hauseigene Software von Dell. Eine sogenannte Auto-Framing-Funktion soll dafür sorgen, dass der Nutzer stets scharfgestellt im Fokus der Kamera ist. Der automatisch eingestellte Rahmen verschiebt sich laut Dell so, dass du immer perfekt in der Mitte des Bildes bist. Neben den KI-Features punktet Dell auch mit umfangreichen Sicherheitsfunktionen. So soll die Ultrasharp-Webcam auch „Windows Hello“ ermöglichen. Hier könnt ihr euren Rechner in guter alter Face-ID-Manier mit eurem Gesicht entsperren.

Bild: Dell

Wer neben der Webcam auch einen Rechner von Dell hat, soll übrigens von weiteren Features profitieren können. Das Unternehmen selbst nennt die spezielle Funktion „Express-Signin“. Hierbei soll die Ultrasharp-Webcam auf Grundlage der verbauten Abstandssensoren den User extrem schnell erkennen können. Das gleicht bis auf die höhere Geschwindigkeit natürlich auch Windows Hello. Allerdings bietet Express-Signin auch eine Ausloggen-Funktion. So kehrt dein Dell-Rechner automatisch auf den Sperrbildschirm zurück, wenn du deinen Arbeitsplatz verlässt. Manch einem mag die ganze Erkennungsmechanik vielleicht nicht geheuer sein. In diesem Fall soll man das Sichtfeld der Ultrasharp-Webcam problemlos sperren können. Hierbei kommt der magnetische Deckel für das Objektiv zum Einsatz.

Preis und Verfügbarkeit

Nicht nur die Features, sondern auch die Optik der Ultrasharp-Webcam von Dell ist alles andere als gewöhnlich. So punktet das US-amerikanische Unternehmen vor allem mit seinem hochwertigen Gehäuse, welches auf Aluminium setzt. Ein Großteil der Konkurrenz kann hier nicht mithalten. Auch das magnetische Design, welches dafür sorgt, dass die Webcam ohne zusätzliche Befestigungsmechanismen an deinem PC halten kann, ist alles andere als Standard. Doch diese Premium-Features lässt Dell sich auch mit einer satten UVP bezahlen. So kannst du die Ultrasharp-Webcam ab sofort für knapp 202,19 Euro kaufen.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

2,241 Beiträge 955 Likes

Ein Blick auf die technischen Details von Dells neuer Webcam lässt Stammnutzer von Videokonferenzen sofort aufhorchen. So soll die smarte Kamera nicht nur gestochen scharfe Bilder dank 4K übertragen können. Obendrein bewirbt Dell seine Ultrasharp Webcam mit einer umfangreichen künstlichen Intelligenz. So soll die Kamera euch automatisch und stets zuverlässig im Blick behalten können. Sensor … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"