News

Neuer Microsoft Surface Laptop Go und Pro X starten mit neuer CPU

Der bereits vor etwa einem Jahr vorgestellte Microsoft Surface Laptop 3 kostet noch immer knapp 1.000 Euro. Nun wurden mit dem Surface Laptop Go und dem neuen Surface Pro X mit SQ2-Prozessor zwei Alternativen vorgestellt, deren Basismodelle bereits bei 600 Euro starten.

Microsoft Surface Laptop Go ab 600 Euro

Der neue Surface Laptop Go ist der bisher günstige und leichteste (1.100 Gramm) Laptop aus dem Hause Microsoft. Um die Komponenten im nur 278 × 206 × 15,7 mm großem Gehäuse unterzubringen, wurde der Bildschirm von 13,5 Zoll auf 12,45 Zoll geschrumpft. Das typische 3:2-Seitenverhältnis hat Microsoft hingegen beibehalten. Trotz der geringen Auflösung von 1536 x 1.024 Pixeln (148 ppi) trägt das LC-Display den Namen „PixelSense“. Die vom Surface Laptop 3 bekannte Touch-Bedienung mit bis zu zehn parallelen Fingern ist ebenfalls möglich.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Microsoft verbaut beim Surface Laptop Go ausschließlich Intel-Prozessoren aus der Ice-Lake-Generation. Die aktuellen Tiger-Lake-CPUs sowie AMD-Ryzen-Prozessoren sucht man vergeblich. Alle Versionen des Surface Laptop Go werden ausschließlich mit dem Core i5-1035G1 angeboten. Die Basisversion für 613 Euro enthält 4 GB RAM und 64 eMMC-Speicher, für 788 Euro erhält man 8 GB RAM und eine 128 GB SSD und im 973 Euro teuren Topmodell verbaut Microsoft 8 GB RAM und eine 256 GB SSD. Je nach Nutzung soll der Akku für etwa 13 Stunden ausreichen.

Außerdem bietet der Surface Laptop Go einen im Power-Button integrierten Fingerabdrucksensor. Die von den teureren Surface-Geräten bekannte biometrischen Anmeldung per IR-Kamera fehlt leider. Ergänzt wird die Ausstattung durch eine 720p-Kamera, ein Mikrofon und Lautsprecher sowie jeweils einen USB-A- und USB-C-Anschluss und eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse. Geladen wird der Laptop über den Surface Connector.

In Deutschland wird der Microsoft Surface Laptop Go ab dem 20. November in den Farben Eisblau, Sandstein und Platin angeboten. Vorbestellungen des mit Windows 10 Home im S-Modus ausgelieferten Geräts sind über den Microsoft Store bereits möglich.

Microsoft Surface Pro X mit neuem Prozessor

Neben dem Surface Laptop Go hat Microsoft auch ein überarbeitetes Modell des Surface Pro X vorgestellt. Der Windows 10 on ARM Laptop erhält nun statt des SQ1-Prozessors den neuen SQ2-Prozessor. Welche Unterschiede die beiden CPUs haben, hat Microsoft während der Vorstellung noch nicht detailliert erklärt.

Beim SQ1 handelt es sich um eine modifizierte Version des Qualcomm Snapdragon 8cx mit 160 MHz höheren Takt auf den vier Kryo-495-Kernen. Außerdem bietet der SQ1 statt der Adreno 680 eine Adreno 685 mit einer Mehrleistung von 250 GFLOPS. Auch der neue SQ2 wurde von Qualcomm entwickelt. Als Basis diente vermutlich der kürzlich vorgestellte Snapdragon 8cx Gen2 mit 3,15 GHz statt 3,0 GHz Taktfrequenz und der Adreno 690 statt der Adreno 685.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Dank der Windows 10 on ARM optimierten Anwendungen soll die Akkulaufzeit des Surface Pro X rund 15 Stunden betragen. Außerdem verspricht Microsoft in allen Anwendungsgebieten eine höhere Leistung. Zu den neuen Apps gehören unter anderem der Browsers Microsoft Edge und die Konferenz-App Microsoft Teams für Windows on ARM.

Erhältlich ist der Surface Pro X ab dem 27. Oktober. Es handelt sich bei den beiden neuen Versionen laut Microsoft nicht um einen Ersatz für die bisherigen Surface Pro X Modelle, sondern nur um eine Erweiterung des Produktangebots. Das neue Basismodell für 1.656 Euro bietet 16 GB RAM und eine 256 GB SSD, für 1.997 Euro erhalten Nutzer 16 GB RAM und eine 512 GB SSD.

Überdies benötigen Nutzer, die den Laptop zum Arbeiten nutzen noch die Tastatur Surface Pro X Keyboard für mindestens 145,99 Euro. Außerdem bietet Microsoft das Surface Pro X Signature Keyboard in Kombination mit dem Slim Pen in den Farben Eisblau, Mohnrot oder Platin für 287,99 Euro an.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"