News

Sabrent Rocket Q: Erste 8-Tbyte-SSD mit NVMe

Sabrent, ein in Deutschland noch recht unbekannter Hersteller von SSDs, macht derzeit mit einer Neuigkeit auf sich aufmerksam, die es bei anderen Herstellern bisher noch nicht im Sortiment gibt. Einer NVMe-SSD mit 8 Terabyte Kapazität.

Die Rocket Q 8 TByte kommt im M.2-2280-Formfaktor und ist somit 80 Millimeter lang. Sabrent verbaut auf ihr QLC-Speicher von Micron mit vier Bit pro Zelle (Quadruple Level Cells) sowie einen Phison E12S Controller.

Erste Testergebnisse der SSD zeigen sequenzielle Lesegeschwindigkeiten von 3,3 Gigabyte pro Sekunde. Der etwa 500 Gigabyte große Pseudo-SLC-Cache kann mit etwa 2,9 Gigabyte pro Sekunde beschrieben werden. Danach sinkt die Geschwindigkeit. Die IOPS sind mit 550.000 lesend und 680.000 schreibend beeindruckend hoch. Die Sabrent Rocket Q gehört somit zu den Oberklasse-SSDs unter den PCIe-3.0-Modellen.

Die Sabrent Rocket Q wird beidseitig mit QLC-Speicher bestückt und schafft es somit auf die enorme Kapazität von vier Terabyte. Andere Hersteller bieten bisher maximal zwei Terabyte an. Auch die einzige 4-TB-SSD kommt von Sabrent.

Während die Sabrent Rocket Q 4 TByte bei 700 Euro liegt, werden für die 8-Terabyte-SSD 1.500 Euro fällig. Dafür bietet Sabrent auch eine fünfjährige Garantie sowie eine MTBF (Mean Time Between Failures) von 1,8 Millionen Stunden.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"