News

Nintendo Switch: Viele Probleme ohne Lösungen

Nintendos Switch ist für den privaten Konsumenten endlich erhältlich und der Releasetitel Zelda fährt Rekordmeldungen ein. Während die meisten Nutzer Spaß mit ihren Konsolen haben, fühlen sich Nutzer mit Problemen vom Support allein gelassen.

Tote Pixel sind kein Garantiefall

Nachdem viele Nutzer über tote Pixel geklagt haben, hat Nintendo nun ein offizielles Statement in ihrem Hilfeforum ausgegeben. Laut dieser stellen tote Pixel keinen Defekt dar:

„Eine geringfügige Anzahl von Pixeln, die immer hell oder dunkel sind, ist eine Eigenschaft von LC-Bildschirmen. Dies ist normal und stellt keinen Mangel dar.“

Damit sagt Nintendo auch aus, dass tote Pixel kein Garantiefall sind und sie die Switch, wenn diese auftreten, nicht zurücknehmen oder kostenlos reparieren werden. Diese Aussage hat einige Käufer, welche sich um ihr Geld betrogen fühlen, sehr verärgert.

Keine Lösung für Probleme mit Schutzfolien

Allgemein zeigt sich Nintendo auf der Hilfeseite nicht sehr kundenfreundlich. Auf die Klagen einiger Nutzer über regenbogenfarbene Wellen auf dem Display reagiert Nintendo mit dem Tipp:

„Wenn Sie eine Schutzfolie verwenden, treten möglicherweise regenbogenfarbene Wellen auf dem Bildschirm der Konsole auf. Dies ist normal.“

Ein möglicher technischer Fehler wird damit ausgeschlossen. Ohne Schutzfolie besteht aber die Möglichkeit, dass das Dock das Display zerkratzt. Diese hat Nintendo bisher noch nicht adressiert.

Bootproblem hat bisher noch keine Lösung

Auf die vermehrte Klage einiger Nutzer die Konsole würde sich nicht einschalten lassen, gibt es die hilfreichen Tipps:

„Laden Sie die Konsole auf.“ und „Halten Sie zum Ausschalten der Konsole den POWER-Knopf 12 Sekunden oder länger gedrückt.“.

Zwar haben bereits viele Nutzer geklagt, dass nichts davon helfen würde, eine weitere Aussage Nintendos gab es dazu aber bisher nicht.

Manche Softwarekarten werden nicht erkannt

Eine weitere verbreitete Klage sind nicht erkannte Softwarekarten. Hierzu gibt Nintendo die Tipps:

„Entfernen Sie die Softwarekarte und stecken Sie sie dann wieder ein.“ Und „Wenn sie verschmutzt sind, entfernen Sie jegliche Verschmutzung von den Kontakten mit einem weichen trockenen Tuch. Gehen Sie dabei vorsichtig vor, um sie nicht zu verkratzen.“.

Die meisten User berichten aber, das würde nicht helfen.

Ob es sich bei diesen Fehlern um soft- oder hardwareseitige Probleme handelt und ob diese bald mit Patches gelöst werden, ist noch unklar. Nintendo gibt hierzu kein Statement ab.

Tags

Simon Uhl

Zurzeit bin ich noch Schüler eines Baden-Würtenberger Gymnasiums und mache gerade mein Abitur. Als knapp jüngster Vertreter unseres Teams war meine erste Gaming Erfahrung wohl der Gamboy advance mit Pokemon Feuer Rot. Seitdem hab ich mich über den Nintendo DS, die Playsation 2, die Wii und die Playstation 3 bis zum PC durch alle Gaming Generationen Durchgezockt.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close