PC- & Konsolen-Peripherie

noblechairs HERO Test: Der neue Thron unter den Gaming-Stühlen?

Gewohnte Qualität bei noblechairs

Auch beim noblechairs HERO werden keine Kompromisse beim Thema Qualität gemacht. Bei der Optik ist der Unterschied zum Echtleder nicht zu erkennen. Erst wenn man das PU-Kunstleder anfasst, kann man den Unterschied spüren. Die Verarbeitung ist sehr gut gelungen und der Bezug liegt einwandfrei auf der Polsterung auf. Ebenso gibt es keine offenen Maschen bei den Nähten.

Auffällig ist der massige Aufbau des HERO. Durch die verbreiterte Sitz- und Rückfläche wirkt der Stuhl sehr massiv und macht einiges her. Wie schon beim Vorgänger wurde auf das typische „Racing-Design“, welches bei Gaming-Stühlen vorherrscht, verzichtet. So wird auch korpulenteren Menschen das höchste Maß an Komfort geboten, da auf die typischen „Flügel“ an der Rückenfläche verzichtet wurde.

Die 4D-Armlehnen sind auch positiv zu bewerten. Da sich diese in viele verschiedene Richtungen bewegen lassen, bietet sich hier Spielraum für Fehler. Gemeint ist das typische Klappern oder die Schwerfälligkeit beim Einstellen. Man muss es eigentlich nicht sagen, aber auch hier liefert noblechairs Qualität auf höchstem Niveau.

Sitzkomfort: Eingebaute Lordosenstütze für mehr Komfort

Es ist keineswegs in Frage zu stellen, dass der HERO einen herausragenden Sitzkomfort bietet. Durch die sowieso schon breiteren Flächen kommt kein Engegefühl auf. Außerdem wirkt der Stuhl durch das große Design sehr einladend. Durch die längere Rückenfläche gilt das auch für große Personen.
Das besondere Feature, vor allem in Bezug auf Komfort, ist die eingebaute Lordosenstütze. Die Rückenlehne kann so an jede Form des Rückens angepasst werden und unterstützt so eine gesunde Sitzposition. Unterstütztend dazu gibt es noch das Kopf- und das Lendenkissen.

Mehr Komfort kann nur noch durch eine gute Beinfreiheit geschaffen werden. noblechairs schafft es auch in diesem Bereich den größtmöglichen Komfort zu bieten. Die vergrößerte Sitzfläche und die sehr flachen Wangen gewährleisten es jedem Nutzer, die für sich beste Sitzposition einzunehmen. Diesen Faktor hat der Hersteller also nicht außer Acht gelassen. Keine Sorge, durch das Design der Sitzfläche geht der Halt trotzdem nicht verloren, selbst bei Personen, die nicht die ganze Sitzfläche benötigen.

Verzicht auf die Sportzsitz-Optik

Als das Thema Gaming-Stuhl für Zocker immer wichtiger wurde, hielt die Sportsitz-Optik den Bereich fest in den Händen. Löcher für Anschnallgurte und große Seitenwangen für Sitz- und Rückenfläche findet man heute noch häufig vor. noblechairs möchte aber keine typischen Gaming-Stühle herstellen und verabschiedet sich immer mehr von diesem Trend. Geschlossene Rückenlehne, breites Design und möglichst flache Seitenwangen dominieren das Design. Wie bereits erwähnt, weiß dieses Design aber zu überzeugen.

Die Polsterung des HERO ist im Vergleich zu anderen Stühlen sehr fest. Für einige mag das ein Kritikpunkt sein, für uns ist die Polsterung genau richtig. Beim ersten Sitzen merkt man sofort woran man ist und spürt, dass man Qualität unter sich hat. Letztendlich sorgt die feste Polsterung für eine bessere Haltung, da man nicht im Stuhl versinkt.

Der gesamte Stuhl wird durch das PU-Kunstleder nochmal mit hervorragend verarbeiteten Nähten in der Farbe Rot aufgewertet. noblechairs‘ Diamant-Muster macht sich auf dem echt wirkendem Leder hervorragend.

Wichtiger Bestandteil: Ein starkes Fußkreuz

Ein guter Stuhl kann schnell im Nichts verschwinden, wenn das Fußkreuz nicht mitmacht und keine Belastung aushält. Das vollständig aus Aluminium bestehende Fußkreuz des noblechairs HERO hält aber einiges aus. Der Stuhl ist ohnehin bis zu einem Gewicht von 150 kg geeignet. Aber nicht nur das Gewicht muss ausgehalten werden, sondern auch das täglich Umherrollen und Belasten des Fußkreuzes. In Zusammenarbeit mit dem Klasse-4-Gaslift wird so ein hohe Stabilität gewährleistet – Ergebnis: ein solides Fundament.

Die PU/Nylon-Rollen tun ebenso ihren Job. Der Stuhl lässt sich kinderleicht bewegen. Besonders gefällt der Aspekt, wie leise der Stuhl aber rollt. Besonders bei Laminat- oder Parkettboden ist das Rollen kaum zu hören. Durch die gute Verarbeitung sind sie auch schonend zum Boden – falls ihr keine Unterlage für den Stuhl habt.

Vorherige Seite 1 2 3Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

noblechairs Hero Gamingstuhl - Bürostuhl - Schreibtischstuhl - PU-Kunstleder - Schwarz/Platinweiß im Preisvergleich


bei Amazon kaufen
€ 409,90
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Tags

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Related Articles

Back to top button
Close