Hardware Testberichte

Test: NZXT S340 Elite – große Scheibe, viel dahinter

In Kooperation mit Razer brachte NZXT zuerst eine Special-Edition heraus und nun, fast 3 Jahre nach dem Source 340, ist das S340 Elite auf den Markt gekommen. Die damaligen Version kostete knapp 70 Euro. Ob eine Preissteigerung von fast 40 Prozent gerecht ist und was das Gehäuse kann, erfahrt ihr im Test.
Mit der Abmessung 203 x 474 x 432 (B x H x T) gehört das S340 Elite in die Kategorie der Midi-Tower. Es hat somit die gleiche Größe wie der ältere Bruder und auch in punkto Qualität lässt NZXT keine Wünsche offen. Das Gehäuse ist zwar in schlichtem Schwarz gehalten, bekommt in der Elite-Version aber einen Blickfang der Extraklasse.

Lieferumfang

Das NZXT S340 Elite kommt gut gesichert bei mir an. Ganz zum Schutze der großen Seitenscheibe aus Glas. Wie bei jedem Gehäuse kämpfe ich erstmal mit der Verpackung und versuche es so heil wie möglich auszupacken. Geschafft! Mal gucken was drinnen ist. Ohne beide Seitenteile in Verbindung mit einem Schraubendreher zu demontieren kommen wir gar nicht erst ans Innere.

1 2 3 4Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Related Articles

Back to top button
Close