News

o2 Telefonica entschärft Datendrosselung bis Ende April

Aktuelle Datentarife bieten immer mehr Datenvolumen an. Umso seltener kommt man in die Verlegenheit, unter einer Datendrosselung leiden zu müssen. Doch auch, wenn man immer mehr Gigabyte im Monat zur Verfügung hat, steigt zeitgleich natürlich auch der Verbrauch durch Smartphone-Nutzung. Sei es YouTube, Spotify oder Netflix – es gibt viele Datenfresser, die das monatliche Datenvolumen schrumpfen lassen. Wenn es dann aber zur Drosselung kommt, ereilt den Nutzer ein böses Erwachen. Nun hat o2 die Datendrosselung etwas abgeschwächt – zumindest vorübergehend. Anstelle der langsamen 32 Kbit/s bietet der Netzbetreiber bis Ende April 384 Kbit/s. 

Überbrückung der Ausnahmesituation

Derzeit müssen viele Unternehmen improvisieren, um damit der Ausnahmesituation entsprechen zu können. Der Coronavirus hat die ganze Welt im Griff und zwingt auch hierzulande viele Menschen zur Quarantäne in die eigenen vier Wände. Auch der Netzbetreiber Telefonica möchte seinen Kunden nun entgegenkommen. Bis zum Ende des kommenden Monats soll die Datendrosselung entschärft werden. Dies gilt sowohl für Geschäfts- als auch Privatkunden. Damit möchte Telefonica den Folgen des Social Distancing entgegenwirken. Jeder bedeutende soziale Kontakt soll unabhängig des vorhandenen Datenvolumens erreichbar sein. Nach eigenen Angaben des Netzbetreibers sollen die Maßnahmen in den nächsten Tagen greifen.

Was passiert im Normalfall?

Seit Jahren hat sich beim Thema „Drosselung“ bei den Netzbetreibern nichts verändert. Sobald das Datenvolumen aufgebraucht ist, wird die Surfgeschwindigkeit in der Regel auf 32 Kbit/s gedrosselt. Vor allem beim gegenwärtigen Konsumverhalten von Smartphone- und Tabletnutzern ist die Geschwindigkeit der Drosselung schlichtweg lachhaft. Die Steigerung der Drosselung von 32 auf 384 Kbit/s soll im Laufe der nächsten zwei Wochen stattfinden.

Nicht für jeden ändert sich etwas

Die vorübergehende Drosselungsregelung soll jedoch nicht für alle Tarife gelten. Schließlich bietet o2 in einigen seiner Tarife bereits die Möglichkeit, keine Drosselung erleiden zu müssen. Insbesondere die Kunden in den Tarifen o2 Free (mit Weitersurfgarantie) und o2 Free Unlimited profitieren bereits vom Verzicht auf eine Drosselung. In Folge dessen ändert sich bei ihnen nichts.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Related Articles

Back to top button
Close