Betriebssysteme, Programme & Web

OBS Studio – Die perfekten Einstellungen für den eigenen Stream

Ausgabe

Unter Ausgabe gibt es zwei Modi, die wir uns anschauen müssen. Im einfachen Ausgabemodus sind die Einstellungsmöglichkeiten sehr beschränkt und beziehen sich nur auf das wesentliche.

Die passende Video-Bitrate müsst ihr für euch selbst finden. Passend für den Anfang ist 1500 bis 2500 kbit/s einzutragen. Genau diese Bitrate müssen übrigens auch eure Viewer haben, um den Stream überhaupt laden zu können. Für die Audio-Bitrate könnt ihr standardmäßig 128 stehen lassen.

Den Punkt Erweiterte Encoder-Einstellungen aktiviert ihr, indem ihr einen Haken im entsprechenden Kästchen setzt. Das Preset lassen wir standardmäßig bei veryfast. Wenn der Stream ruckeln sollte oder ihr Framedrops habt, geht in der Liste weiter nach oben. Die Benutzerdefinierten Encoder-Einstellungen lassen wir leer.

Solltet ihr mit OBS nur Videos aufnehmen wollen, stellt unten den Pfad ein, wo die Videos gespeichert werden sollen. Weiterhin solltet ihr die Aufnahmequalität eurer PC-Leistung anpassen. Solltet ihr in hoher Qualität streamen können, lasst die Einstellung auf Gleiche wie Stream. Für reine Aufnahmezwecke, passt die Einstellung dementsprechend an.

Für den erweiterten Modus gehen wir noch weiter ins Detail.

Einstellungen für die Ausgabe des Streams, der Aufnahme und des Audios
Unter Ausgabe könnt ihr die Bitrate des Videos sowie die Audioeinstellungen verändern.

Streamen

Der Encoder steht normal auf x264. So läuft das Encoding über die CPU des PCs. Im Normalfall ist diese Einstellung auch die Richtige. Beansprucht ein Spiel eure CPU besonders stark, lässt sich die Last auch auf die Grafikkarte abwälzen. Für Nvidia-Grafikkarten wählt ihr den Encoder NVIDIA NVENC aus und schon berechnet die GPU eures PC den Stream. Eine leistungsstarke Grafikkarte wird selbstverständlich vorausgesetzt.

Die restlichen Einstellungen im Schnelldurchlauf:

  • Verwende benutzerdefinierte Puffergröße: nein – Es wird von den Streaming-Diensten empfohlen, die selbe Puffergröße einzustellen, wie die Bitrate
  • Keyframeintervall (Sekunden, 0 = auto): Standardeinstellung beibehalten
  • Benutze CBR: ja
  • Prozessorauslastung-Voreinstellung: veryfast – weiter oben nochmal nachlesen
  • Profil: main
  • Tune: (Nichts)

Aufnehmen

Im Bereich Aufnehmen nehmt ihr die Einstellung für Aufnahme von Videos vor. Ihr könnt den Speicherort, das Format und auch die aufzunehmenden Audiospuren anpassen. Falls die Skalierung geändert wird oder sich vom Stream unterscheiden soll, könnt ihr dies hier ändern.

Audio

Unter Audio könnt ihr die einzelnen Audio-Spuren anpassen. Ihr könnt einen eigenen Namen sowie die Bitrate anpassen. Es empfiehlt sich einfach die Standardeinstellung beizubehalten.

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Related Articles

Back to top button
Close