News

Neue CS:GO Operation: Operation Hydra – Alles was ihr wissen müsst

Es ist mal wieder so weit, am 23. Mai 2017 hat Valve eine neue Operation für CS:GO herausgebracht. Viele haben schon lange darauf gewartet. Nun endlich kann der Pass für Operation Hydra für 5,99$ wie gewohnt im Spiel erworben werden. Der Zeitraum ist vorerst auf 18 Wochen beschränkt.

Alle wichtigen Informationen gibt’s jetzt im Überblick!

Neue Waffenskins

Zunächst erhält man mit dem Seasonpass Zugriff auf neue Waffenkollektionen. Daher lohnt es sich, den Pass sofort zu kaufen, denn am Anfang sind die Waffendrops meistens noch relativ viel wert und können das Geld für die Operation und manchmal sogar mehr schnell wieder eintreiben. In der Hydracase gibt es einige schöne Skins, die AK Orbit-Mk01 will ich auf jeden Fall haben. Die Skins kommen aus der Community.

Durch das Abschließen von Missionen, die Teilnahme in den speziellen Events (folgend aufgelistet) erhält man zusätzlich Skins aus den Operationskollektionen für Cobblestone, Cache, Overpass, Gods and Monsters, The Rising Sun und Chop Shop.

Neue Operation Hydra Events

Hydra Events sind besondere Spielmodi, die jede Woche rotierend zu einer bestimmten Zeit verfügbar sein werden. Es gibt War Games, Wingman und Weapons Expert. Glücklicherweise sind diese sogar für Spieler ohne Seaonpass zugänglich, andere bekommen jedoch hierfür mehr XP gutgeschrieben. Jeder der Modi bringt eine separate Skillgruppe mit sich. Dann sucht man Spiele innerhalb seiner Skillgruppe. Ich hoffe, keine Hacker zu treffen, gibt es hierfür auch prime? ^^

Wingman: 2vs2 bo16 single-bombside maps. 2 gegen 2 ist ein häufig unterschätzter Modus. Hier übt man Koordination und Absprache mit seinem Freund. Jedes Match besteht aus unzähligen 2vsX-Momenten, die gekonnt werden sollten. Der Modus wird wahrscheinlich auch ein viel intensiveres Gameplay mit sich bringen, denn die Beschränkung auf eine Bombside verkürzt die Aufbau und Rundenzeit insgesamt erheblich. Retakegranaten, Refrags uvm. sind in diesem Modus wichtiger denn je. Außerdem machts mit dem besten Zockerkollegen meistens mehr Spaß als mit „randoms“.

Weapons Expert: 5vs5 bo30. Eigentlich genau wie im Matchmaking, aber jede Waffe kann nur einmal pro Match gekauft werden. Gute Waffen aufzunehmen und sich mit dem Team genau abzusprechen kann diesen Modus sehr reizvoll machen. Auch wird das Match sehr facettenreich sein, da die unterschiedlichen Waffentypen ein anderes Gameplay mit sich bringen. Allerdings sehe ich hier ein großes Problem. Denn wenn ein Team dominiert, behält es die guten Waffen und das ihm unterlegene Team hat, wenn die guten Waffen erschöpft sind, sehr schlechte Möglichkeiten wieder aufzuholen. Denn ihnen stehen dann nur noch schlechtere Waffen zur Auswahl.

War Games: Den Spieler erwartet hier „etwas Neues“. Veränderungen wie eine besonders schwere Rüstung, headshot-only, hunters-gatherers (dogtag drops sammeln), Zeus-knife-grenade Modus, low-gravity sniping, ,trigger discipline (jeder Schuss daneben zieht Leben ab), team-deathmatch und Weitere sollen das Spiel aus dem herkömmlichen Bereich bewegen. Besonders auffällig ist die hohe Anzahl der verschiedenen Modi. Ich bin gespannt, wie das in der Praxis aussieht. Wahrscheinlich ist es für das normale Gameplay gefährlich, sich an solche Besonderheiten zu gewöhnen, um mal reinzuschnuppern aber bestimmt nett. Hier zeigen sich endlich mal neue Ideen der Spieleentwickler. Es ist ein bunterer Mix zu erwarten.

Neue Communitymaps

Es gibt insgesamt 7 “neue” Communitymaps. Hierbei das neu in Anführungszeichen, weil wir Agency, Black Gold und Insertion schon kennen. Leider sind wenig interessante Maps für Competetiveplayer dabei. Karten wie season, santorini oder ähnliche wären doch mal etwas Nettes. Man erwirbt beim Spielen der Operation leider somit nur Mapkenntnisse, die einen im Competetive-Bereich nicht weiterbringen werden. Schade ist auch, dass es eigentlich nur 4 neue Maps gibt. Dennoch sind neue Karten immer etwas Schönes, weil sie Abwechslung in ein Spiel hineintragen. Gerade für Anfänger ist das gut hiermit einzusteigen, weil die Gegner wahrscheinlich auch noch nichts über die Maps wissen. Es gibt in der Operation 2 Hostage Rescue und 5 Defusal maps. Sogar stehen die neuen Karten diesmal allen Spielern zur Verfügung, selbst wenn sie sich keinen neuen Seasonpass kaufen.

Guardian Mission Campaign

Die Kampagne sieht auf den ersten Blick nicht anders aus als die, die Valve in den Operationen der letzten Jahre präsentiert hat. Die Struktur ist diesmal allerdings befreit von Sternen, die man durch Abschließen einer bestimmten Reinfolge erzielen muss. Die Kampagne ist im Coop-Modus. Also schnappt euch den Mitspieler eures Vertrauens 😉

Seine Leistungen kann man mithilfe des Operation Journals einsehen und mit seinen Freunden vergleichen. Auffällig ist bei der Operation Hydra, dass viele Features auch ohne Pass zugänglich sind. Warum sollte man sich also den Pass kaufen? Es gibt für fast 6€ den aufwertbaren Operationscoin, das Journal (sammeln von Statistiken), Waffendrops, Kistendrops, die Kampagne und die zusätzlich gesammelte Erfahrung.

Aufwerten des Coins

Der Operationscoin lässt sich nun zu einem neuen level „Diamond“ aufwerten. Die Erfahrung hierfür sammelt man wie gewohnt durch Missionen. Der Coin kann mit 5 Sternen von Bronze zu Silber, mit 18 Sternen zu Gold und mit 25 Sternen zu Diamant aufgewertet werden. Jede 2000 gesammelten Guardian XP (bis 7 Sterne) und jede 2000 Event XP (bis 18 Sterne) bringen euch einen Stern ein. Die bei den Events zu gewinnende Erfahrung erhöht sich pro Woche von 2000 (erste Woche) bis zu 36000 (letzte Woche) jeweils in 2000er Schritten.

Operation Hydra Bronze, Silber, Gold & Diamant
Operation Hydra Coins

Wir wünschen viel Spaß beim Zocken!

Quellen:
Entwickler und Blog

Tags

Marlon Haupt

Meine Begeisterung für Gaming und meine Neugierde für Hardware führten mich 2015 zu Basic-Tutorials. Neben eigenen Projekten im Bereich CS:GO entwickelte ich Interesse am Verfassen einiger Beiträge für den Blog. Dieser gibt mir fortan eine Plattform, um unverfälschte Produkttests und News über für mich ansprechende Themen zu verfassen. Ich gebe gerne Hilfestellungen und entwickle eigene Rezensionen.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close