News

Pandemie-Verschwörung: In Großbritannien brennen 5G-Masten

Die Menschen stehen aufgrund der aktuellen Situation unter starkem Stress und da entwickelt sich natürlich auch wieder die eine oder andere Verschwörungstheorie und auch Fakenews haben es einfacher.

Nachdem vor kurzem in Deutschland die Fakenews kusierte, dass Kaufland schließen würde, geht es bei den Briten nun heißer zur Sache. Gleich in drei Städten, Birningham, Liverpool und Melling in Merseyside gab es Brandanschläge auf 5G-Masten.

Hintergrund der Brandanschläge sind wohl Verschwörungstheorien, die vor allem über Facebook und YouTube verbreitet werden, und den Coronavirus mit 5G in Zusammenhang bringen.

Eine Theorie sagt aus, dass die 5G-Strahlung an der Ausbreitung des Coronavirus schuld sei, da die Strahlung menschliche Zellen angreifbarer für Viren mache. Eine weitere behauptet, dass das Coronavirus ein Ablenkungsmanöver sei, um die gesundheitlichen Schäden durch 5G zu vertuschen.

Beides ist natürlich Schwachsinn, 5G hat nichts mit dem Coronavirus zu tun. Die gesundheitlichen Folgen durch den Einsatz von 5G wurden jahrelang erforscht, außerdem gibt es in vielen Gebieten noch gar kein 5G.

Zumindest YouTube geht inzwischen gegen Videos vor, die 5G in Zusammenhang mit dem Coronavirus nennen.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button
Close