Konsumerelektronik, Gadgets & Zubehör

PanoClip Lite – die Snap-On 360° Linse fürs iPhone im Test

Mit dem Smartphone ist eine gute Kamera immer griffbereit. Ob für Urlaubsaufnahmen oder Selfies, es gibt keine Ausrede, kein Foto zu machen. Mit der Snap-On 360° Linse des Herstellers PanoClip sind jetzt ohne viel Gerätschaft 360°-Fotoaufnahmen direkt mit dem eigenen iPhone möglich.

Lieferumfang des PanoClip Lite

  • 2x Linsen
  • Anleitung
  • Handyaufsätze (iPhone 6/6s, 7/7Plus, 8/8Plus und X)
  • Transporthülle

Aufbau und Einrichtung

Der PanoClip Lite kommt in einer kompakten Verpackung daher. In dieser befinden sich diverse Aufsätze, je nach iPhone-Modell. An das passende Modell werden die beiden Linsen, jeweils eine für die Front- und eine für die Backkamera, angeschraubt. Die Linsen sind komplett identisch, sodass keine Verwechslungsgefahr besteht. Mit diesen wenigen Schritten ist der PanoClip Lite zusammengebaut und es kann zur Einrichtung weiter gehen. Dazu die gleichnamige kostenfreie App aus dem Apple Store auf das iPhone laden. Bei der erstmaligen Benutzung muss diese aktiviert werden. Ein Aktivierungs-QR-Code befindet sich in der kleinen Anleitung. Diesen mit der Kamera des iPhones abscannen.

Bedienung

Bevor ihr mit dem PanoClip 360!-Aufnahmen machen könnt, müsst ihr jegliche Hüllen oder Bumper entfernen, denn der PanoClip passt nur auf das nackte iPhone. Anschließend den PanoClip richtig herum aufsetzen, sodass beide Kameras mit je einer Linse abgedeckt sind.

Nun die App starten. Diese braucht ein paar Sekunden und wirkt auf den ersten Blick erschlagend mit Beispielbildern anderer User und sogar Videos. Um ein neues Foto aufzunehmen, befindet sich unten links ein kleines Pluszeichen in einem gelben Kreis, welches euch zum Aufnahmemodus führt.

Sollte der PanoClip noch nicht aufgesetzt sein, so wird jetzt ein Hinweis ausgegeben. In der unteren Mitte der App befindet sich der Auslösebutton, wie von der regulären Kamerafunktion bekannt. Alternativ funktioniert zum Fotoschießen die Lautstärketaste an der Seite. Nach dem Auslösen erscheint ein großer Hinweis, dass still gehalten werden soll. Sobald ein Foto erstellt ist, kann direkt im Anschluss weiterfotografiert werden. Die Verarbeitung des vorangegangenen Fotos geschieht im Hintergrund, wo die App das Fotos zu einer 360°-Ansicht zusammensetzt. Dies dauert ebenfalls einige Sekunden.

1 2 3Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Dawina Gaebler

Mein Name ist Dawina, ich bin Berlinerin und arbeite als Sachbearbeiterin IT. Computer und Technik haben mich schon seit meiner Kindheit fasziniert. In meiner Freizeit spiele ich gerne Computerspiele, bin ansonsten Apple-Userin und selbst im Urlaub brauche ich für meine Spielerein eine Verteilerdose.

Related Articles

Back to top button
Close