News

Parallels Desktop 15 Update bringt Support für macOS Catalina

Parallels Desktop ermöglicht es virtuelle Maschinen auf macOS Geräten zu erstellen, in denen alternative Betriebssysteme wie Windows oder Linux gestartet werden können. Dank der Virtualisierungssoftware kann so auch Software, die nativ nicht für macOS erhältlich ist auf den beliebten Apple Rechner genutzt werden.

Die kürzlich erschienene Version Parallels Desktop 15 unterstützt nun auch macOS 10.15 Catalina als Host- und Gastbetriebssystem. Zu den neuen Funktionen der Software gehört unter anderem die Möglichkeit über Sidecar Windows 10 auf einem iPad darzustellen und dort mit dem Apple Pencil zu arbeiten.

Außerdem ermöglicht Parallels Desktop 15 über eine Anmeldung bei Apple vor dem Update auf macOS Catalina eine virtuelle Maschine mit macOS Mojave zu erstellen. Alte 32-Bit-Mac-Anwendungen, die unter macOS Catalina nicht mehr genutzt werden können, sind so weiterhin in der virtuellen Maschine verfügbar.

Erhältlich ist Parallels Desktop 15 als Version für Privatanwender für einmalig 99,99 Euro oder im Abo für 79,99 Euro im Jahr. Die Version für Entwickler und Businesskunden ist lediglich als Abomodell für 99,99 Euro pro Jahr erhältlich. Nutzer, die bereits eine alte Parallels Desktop Version besitzen erhalten als Privatanwender die neue Version für einmalig 49,99 Euro oder als Entwickler und Business Version für 49,99 Euro pro Jahr.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Related Articles

Back to top button
Close