PC-Komponenten

Phanteks Eclipse P200A – ITX mit viel Platz aber großem Fußabdruck

Außeneindruck

Äußerlich ist die Verwandtschaft zu den anderen Gehäusen der Eclipse-Serie nicht von der Hand zu weisen. Das markante und nach unten angeschrägte Frontpanel aus einem feinen Mesh soll einen optimalen Airflow ermöglichen und sorgt darüber hinaus auch noch für eine schlichte Optik. Da sich ITX-Gehäuse meistens auf dem Tisch befinden, verbaut Phanteks das Frontpanel beim P200A im unteren Bereich. Unabhängig von der Version gibt es hier einen Reset-Taster, zwei USB 3.0 Typ-A Ports und ein HD-Audio-Combo-Port. Bei der DRGB-Version kommen zusätzlich ein USB 3.1 Typ-C und ein weiterer Taster für die RGB-Steuerung zum Einsatz. Die Demontage des Frontpanels offenbart die zwei vorinstallierten RGB-Gehäuselüfter im 120er-Format. Alternativ könnte man hier auch zwei 140-Millimeter-Lüfter verbauen.

Im Deckel gibt es beim Eclipse P200A nichts zu sehen. Einzig der markante Power-Button im Deckel ist auch hier vorhanden. Entsprechend der Lüfter verfügt auch die Power-LED über digital-adressierbare LEDs. Die restliche Deckelpartie ist aus solidem Stahl gefertigt und verfügt über keine weiteren Belüftungsöffnungen.

Wie es sich für ein Gehäuse mit RGB-Beleuchtung gehört, ist das linke Seitenteil aus einem drei Millimeter dicken Tempered Glass gefertigt und wurde auf einen Stahlrahmen aufgesetzt. Das rechte Seitenteil besteht aus einem neun Millimeter starken Stahl und verfügt über eine feine Meshstruktur auf der linken Seite. Um eine einheitliche Optik zu erhalten, ist das Gitter von gleicher Struktur wie die des Frontpanels. Die Befestigung beider Sidepanels erfolgt schnell und einfach über zwei Push-Pins aus Metall. Für den Transport können die Panels auch noch mit einer zusätzlichen Schraube gesichert werden.

Bis jetzt gab es erstmal keinen wirklich großen Unterschied zu den anderen Gehäusen der Eclipse-Serie. Das ändert sich allerdings schlagartig auf der Rückseite des P200A. Unüblich ist vor allem die Position des Netzteils. Dieses wird beim P200A nämlich oben über einen entfernbaren Rahmen montiert. Darunter befinden sich die Aussparung für das I/O-Shield, ein Montageplatz für einen 120-Millimeter-Lüfter und drei horizontale Slotblenden. Letztere können optional auch auf eine vertikale Position umgebaut werden.

An der Unterseite gibt es keine großen Überraschungen. Das P200A steht auf vier stabilen Füßen aus Kunststoff, die zum Schutz des Untergrundes mit dünnen Gummimatten beklebt wurden. Ansonsten ist die Unterseite sehr airflow-freundlich gestaltet und verfügt über große Öffnungen und Bohrungen für zwei 120-Millimeter-Lüfter. Damit der Innenraum staubfrei bleibt, wird die komplette Unterseite von einem feinen Staubfilter überspannt. Zur Reinigung kann dieser einfach nach vorne herausgezogen werden.

Vorherige Seite 1 2 3 4 5Nächste Seite

PHANTEKS Eclipse P200A D-RGB im Preisvergleich



€ 78,60
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Die beliebtesten Gehäuse

NZXT H510 - Kompaktes ATX-Mid-Tower-Gehäuse für Gaming-PCs - Front I/O USB Type-C Port - Tempered Glass-Seitenfenster - managementsystem - Für Wasserkühlung nutzbar - Weiß/Schwarz
Preis: € 64,90 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Corsair iCUE 220T RGB Airflow Gehärtetes Glas Mid-Tower ATX Smartes Gaming Gehäuse, weiß
Preis: € 67,92 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Corsair 4000D Airflow Mid-Tower-ATX-Gehäuse mit Gehärtetem Glas (Frontverkleidung Hohen Luftdurchsatz, Seitenabdeckung aus Gehärtetem Glas, Zwei im Lieferumfang 120-mm-Lüfter) Schwarz
Preis: € 89,90 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Jonas

Ich bin Redakteur für diesen Blog und habe ein großes Interesse an PC-Hardware und PC-Basteleien aller Art. Mein Hauptfokus liegt derzeit jedoch im Bereich der PC-Gehäuse. Auch hauptberuflich bin ich im IT-Bereich unterwegs und wohne in Osnabrück

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

935 Beiträge 883 Likes

Die Firma Phanteks wurde 2007 in den Niederlanden gegründet und legt den Fokus auf die Herstellung von PC-Gehäusen, Lüftern und weiterem PC-Zubehör. Die ersten Erfolge feierte das Unternehmen aber mit einem wuchtigen Doppelturm-CPU-Kühler in verschiedenen Farben. Etwa fünf Jahre später wagte der Hersteller dann auch den Sprung in den Gehäusemarkt und stellte 2013 das Enthoo … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"