Gehäuse Testberichte

Phanteks Eclipse P600S: Leiser Midi-Tower mit hohem Airflow im Test

Fazit zum Phanteks Eclipse P600S

Kommen wir also nun zum Abschluss dieses Reviews. Das Phanteks Eclipse P600S ist ein gut durchdachtes und ausgestattetes Gehäuse. Auf der Habenseite gibt es das gute Kabelmanagement-System, die Kompatibilität für High-End-Komponenten und Wasserkühlungen sowie die qualitativ hochwertigen Staubfilter. Zudem runden Features wie die Vorbereitung für den Einbau eines Zweitsystems, die magnetischen Seitenteile und Silent-Covers und die Anwesenheit eines USB 3.1 Typ-C Ports in der Front das Angebot ab.

Viel zu meckern gibt es beim Eclipse P600S nicht. Lediglich die teilweise nicht ganze bündige und etwas klapprige Anbringung des Silent-Covers im Deckel ist hier ein Punkt, der zu bemängeln wäre. Bei den wenigen Mängeln und dem ganzen Lob darf man abschließend aber auch den Preis nicht vergessen. Dieser liegt immerhin bei stolzen 149,90 € und dafür darf man auch einiges von einem Gehäuse erwarten. In diesem Preissegment wird die Auswahl allerdings recht dünn. So gibts es eine Hand voll andere Kandidaten, welche aber überwiegend den Fokus komplett auf Silent oder Optik in Form von RGB und vielen Glas-Elementen legen.

Wer also auf der Suche nach einem soliden und gut ausgestatteten Gehäuse ist, das sich sowohl für Silent-Builds als auch für High-End-Builds mit einer Wasserkühlung eignet, der hätte mit dem Phanteks Eclipse P600S einen attraktiven, aber nicht ganz günstigen Kandidaten zur Verfügung.

Phanteks Eclipse P600S

Verarbeitung
Ausstattung
Aufbau
Kühlung
Preis-Leistung-Verhältnis

Sehr gut ausgestatteter und geräumiger Midi-Tower mit hervorragenden Silent-Eigenschaften.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Vorherige Seite 1 2 3 4
Tags

Jonas

Ich bin Redakteur für diesen Blog und habe ein großes Interesse an PC-Hardware und PC-Basteleien aller Art. Mein Hauptfokus liegt derzeit jedoch im Bereich der PC-Gehäuse. Auch hauptberuflich bin ich im IT-Bereich unterwegs und wohne in Osnabrück

Related Articles

Back to top button