Gehäuse Testberichte

Phanteks Enthoo Evolv ATX: gut, bessser, Flow-Edition

Unser ausführlicher Testbericht zur Neuauflage des beliebten Gehäuses

Das Phanteks Enthoo Evolv ATX ist eines der besten Gehäuse auf dem Markt und sein einzigartiges Design sticht aus der Masse heraus. Neben der in die Jahre gekommen Variante mit Acrylglas-Fenster existiert eine Tempered-Glass-Variante, die als eines der ersten Gehäuse mit Seitenteilen aus Hartglas aufwarten konnte. Zusätzlich zum Temperglas an den Seiten spendierte Phanteks der TG-Version des Enthoo Evolv ATX eine RGB-LED als Power-Leuchte, welche zusammen mit weiteren Phanteks-RGB-Produkten über einen Knopf im Frontpanel gesteuert werden kann.

Der einzige Kritikpunkt, der regelmäßig angesprochen wurde, bestand in dem limitierten Airflow der Enthoo Evolv-Serie. Das fantastische Design der ATX-, Micro-ATX- und Mini-ITX-Gehäuse haben die Enthoo-Serie dennoch zu einem Verkaufsschlager werden lassen und das Airflow-„Problem“ wurde häufig umgangen, indem zum Beispiel der Staubfilter aus dem Deckel entnommen wurde.

Die Lösung des Problems: die Flow-Edition. Bei der neuesten Variante des Enthoo Evolv ATX wird der Airflow durch wabenförmige Öffnungen in der Front und dem Deckel deutlich verbessert! Und dieses Waben-Muster verleiht dem Gehäuse gleichzeitig ein interessantes Äußeres. Je nach System-Konfiguration und Auslastung senken diese zusätzlichen Lufteinlässe die Temperaturen der Hardware um bis zu 8° Celcius, zumindest nach meinen Messungen. Mit einer aggressiven Lüfterkurve ist sogar noch mehr drin!

Design

Das Design des Phanteks Enthoo Evolv ATX und seinen Ablegern gefällt mir persönlich sehr gut und die Tower der Niederländer sind auch bei meinem Arbeitgeber ein echter Verkaufsschlager. Die Flow-Edition bietet mit den Waben-Mustern in der Front und dem Deckel zudem interessante Möglichkeiten, diese per RGB-Beleuchtung noch weiter in Szene zu setzen. Natürlich sind einige der Design-Features reine Geschmackssache, weshalb mir persönlich der Ausschnitt in der Netzteilabdeckung nicht gefällt. Dennoch ist das Design in meinen Augen eines der Besten und lässt das Enthoo Evolv ATX aus der Masse hervorstechen – ohne dabei zu aufdringlich zu wirken.

Lieferumfang

Der Lieferumfang umfasst natürlich die Phanteks Enthoo Evolv ATX Flow Edition selber, welche gut verpackt im Karton der normalen Tempered Glass-Edition geliefert wird.

Das Zubehör des Mid-Towers besteht aus einer Box mit Schrauben, einigen Kabelbindern, drei Halterungen für 3,5-Zoll-Festplatten zur Montage neben dem Mainboard sowie einer Pumpenhalterung. Ein hochwertiges Benutzer-Handbuch rundet den Lieferumfang ab. Zwei Halterungen für SSDs befinden sich hinter dem Mainboard-Tray und eine dieser Halterungen kann alternativ an der Seite der Netzteilabdeckung montiert werden. Vor allem die Plastikbox für die Schrauben ist in dieser Preisklasse gerne gesehen.

1 2 3Nächste Seite
Tags

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. Ich habe auch die alte Version und mit die Front und den Deckel der Flow-Edition auf die Version geschnallt, weil mir das TG auf der rechten Seite nicht gefällt 😉

    Leider gibt es die Teile (noch) nicht als Nachrüstsatz, denn der Airflow hat sich deutlich gebessert und die Temperaturen entsprechend verringert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close