News

Phanteks Enthoo Evolv X vereint zwei Rechner in einem Gehäuse

Das vom niederländischen Unternehmen Phanteks hergestellte Enthoo Evolv X Gehäuse wurde im Vergleich zu seinem Vorgänger Enthoo Evolv ATX deutlich aufgewertet. Besonders die maximal verbaubaren Festplatten sowie die Kühlung und die Lüftersteuerung sind im Vergleich zum Enthoo Evolv ATX deutlich verbessert. Dank des klugen Konzepts können im Phanteks Enthoo Evolv X zwei separate Computer parallel zueinander verbaut werden.

Kühlkonzept für genügend Frischluft

Um die Abwärme von zwei Hochleistungs-Rechnern gleichzeitig abzuführen verfügt das Gehäuse über Platz für ausreichend Gehäuselüfter. An der Front können drei 120 oder 140 mm Lüfter verbaut. Zusätzlich sorgt ein Gehäuselüfter am Heck sowie drei 120 mm oder alternativ zwei 140 mm Lüfter unter der Decke für genügend Luftzirkulation im Gehäuse.

Der beim Vorgänger ohnehin schon gute Luftstrom wurde beim Phanteks Enthoo Evolv X weiter optimiert. Dies wurde durch vergrößerte Lufteinlässe an der Vorderseite und am Deckel erreicht. Außerdem wurde das indirekt beleuchtete Frontpanel versetzt, um dem Luftfluss mehr Platz zu lassen.

Die Position der Lüftersteuerung wurde von Phanteks direkt unter den Deckel verlegt. Die Steuerung befindet sich so in der Nähe der meisten Lüfter, was das unauffällige Verlegen von Kabeln deutlich erleichtert. Geregelt werden 3-Pin-Lüfter per PWM-Signal und PWM-Lüfter direkt.

Da das Gehäuse an beiden Seiten durch ein großes Fenster aus Tempered Glass einsehbar ist, hat Phanteks Blenden auf der Rückseite des Gehäuses installiert. Kabel können so unauffällig verlegt werden, um einen optisch ansprechenden Computer aufzubauen.

Genug Platz für große Wasserkühlungen

Das Evolv X bietet selbst großen Radiatoren genügend Platz. An der Front kann ein Radiator mit bis zu 420 mm Länge verbaut werden, die Decke bietet maximal 360 mm Platz und an der Hinterseite bleiben immerhin 140 mm Platz. Die maximale Dicke an der Front beträgt 95 mm, das Oberteil kann bis zu 65 mm tiefe Radiatoren beherbergen. Außerdem hat Phanteks bereits Aussparungen für Fill- und Drainports integriert. Bohren und aufwendige Basteleien wie bei anderen Gehäusen sind so auch bei komplexen Wasserkühlungen bei diesem Gehäuse nicht nötig.

Zubehör erweitere Gehäusefunktionen

Das optional erhältliche Zubehör erweitert den Funktionsumfang des Gehäuses deutlich. Es kann so beispielsweise in Kombination mit einem 1.000 oder 1.200 Watt Netzteil aus der Revolt-X-Serie ein ITX-Mainboard installiert werden. In der Standardausstattung unterstützt das Evolv X Gehäuse ein (E)ATX-Mainboard.

Außerdem kann auch ein Dual-System-Upgrade-Kit (PH-ITXKT) montiertt werden, mit dem in einem Gehäuse zwei komplett voneinander unabhängige Computer betrieben werden können. Ein Mainboard wird dann unter dem Deckel des Gehäuses hängend montiert. Erweiterungskarten des hängenden Mainboards können per PCIe-16x- oder PCIe-2x-Riser-Kabel installiert werden. Um Grafikkarten vertikal zu verbauen muss ein weiteres Zubehörteil erworben werden.

Das Gehäuse wird von Caseking zu einem Preis von 199,90 ab dem 26. September 2018 verschickt. Es ist in den Farben Schwarz, Grau und Silber erhältlich. Die Preise für das separat erhältliche Zubehör sind noch unbekannt.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close