Gehäuse Testberichte

PHANTEKS Enthoo Primo – Ein Big-Tower für Custom-Wasserkühlungen

Das Enthoo Primo ist ein Big-Tower-Gehäuse von Phanteks und ist dank seines tollen Designs und umfangreichen Supports für eine Custom-Wasserkühlung fast schon ein Klassiker. Mit gleich fünf vorinstallierten 140-mm-Lüftern verfügt der Full-Tower ab Werk über eine gute Kühlung, doch mit der Option, bis zu zwei 480 mm große Radiatoren aufzunehmen, ist der Enthoo Primo prädestiniert für den Einbau einer Wasserkühlung.

Das Enthoo Primo ist zudem sehr geräumig, modular und optisch ein Hingucker. Aus diesem Grund hat Roman „der8auer“ Hartung, Overclocking-Legende und Weltrekordhalter, den Enthoo Primo Big-Tower als Gehäuse für sein „Full-Auto“-System auserkoren. In dieser Review haben wir uns den Big-Tower etwas genauer angeschaut und eine Custom-Wasserkühlung in das Gehäuse eingebaut.

Design

Das Design ist in meinen Augen eher schlicht gehalten und untermalt so die Funktionalität des Big-Towers. Eine große Meshfläche prägt die Oberseite, die Laufwerksschächte in der Front werden hinter einer Klappe versteckt und ein Fenster gewährt Einblicke in das Innere des Enthoo Primo. Ein gespiegeltes „L“ verleiht dem Tower in der Front-Ansicht eine besondere Note und dient gleichzeitig zur Belüftung. In die rechte Seite ist eine RGB-LED-Beleuchtung eingebaut. Diese kann per Knopfdruck am Gehäuse oder über die entsprechende Software des Mainboard-Hersteller gesteuert werden, wenn die LEDs an den LED-Header des Motherboards angeschlossen werden.

1 2 3 4Nächste Seite
Tags

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close