News

Phanteks Evolv Shift und Shift X – Zwei Designer-Gehäuse

Phanteks Evolv Shift und Shift X konnte man bereits dieses Jahr auf der Computex bewundern. Optisch sind die beiden Tower sehr gelungen. Aber wie steht es um die Leistung?

Evolv Shift X – Ein Premium-ITX-Gehäuse

Das Evolv Shift X Gehäuse von Phanteks ist sehr schmal gebaut mit seinen 17 x 27,4 cm. Dafür ist es 65 cm hoch. Im Stand benötigt es aber eine eher geringe Stellfläche. Das Gehäuse kann jedoch auch in einer liegenden Position verwendet werden. Aber warum wird der Tower als Premium-Gehäuse bezeichnet?

Hochwertige und robuste Materialien

Für die Herstellung des Evolv Shift X wurden ausschließlich hochwertige Materialien wie Stahl, Aluminium und gehärtetes Glas verwendet. Das Grundgerüst besteht aus Stahl und wurde mit Paneelen aus Aluminium ummantelt. Für die Seitenteile wurde gehärtetes Glas verwendet. Auf Bildern kann man bereits das schlichte und klare Design erkennen, das zeitgemäß wirkt.

Durch die Bauweise werden alle Komponenten übereinander verbaut. Das Mainboard befindet sich somit direkt unter dem Gehäusedeckel. Dort sind auch die Anschlüsse für das Mainboard und die Grafikkarte eingelassen. Trotz der schlanken Bauweise hat das Phanteks Evolv Shift X Gehäuse ausreichend Platz für alle wichtigen Komponenten, auch für ein Mini-ITX-System mit einem Prozessorkühler, der bis zu 8,2 cm hoch sein kann sowie eine Grafikkarte mit einer Länge von bis zu 52,9 cm.

Die Grafikkarte lässt sich je nach gewähltem Kühlsystem im Innenraum oder in Richtung der Seitenteile verbauen. Hierbei sollte man jedoch berücksichtigen, dass wenn die Grafikkarte mit Luft gekühlt wird, sie bevorzugt nach innen ausgerichtet werden sollte. Wassergekühlte Grafikkarten hingegen machen sich besonders gut, wenn sie am Seitenteil orientiert verbaut werden. Schließlich sind die Seitenteile aus Glas.

Das ATX-Netzteil und andere Tücken

Der Phanteks Evolv Shift X Tower lässt sich zwar grundsätzlich auch in Kombination mit einem ATX-Netzteil verwenden, allerdings darf es nur bis zu 16 cm lang sein. SFX(-L)-Netzteile passen besser zum schlanken Gehäuse. Doch auch hier gibt es Kompatibilitätsprobleme mit manchen Modellen der ersten Charge.

Der Tower bietet Platz für bis zu zwei 3,5-Zoll-Laufwerke und für bis zu vier 2,5-Zoll-Laufwerke. Im Lieferumfang sind bereits zwei Träger für 2,5-Zoll-Laufwerke enthalten.

Grundausstattung des Evolv Shift X

Das Gehäuse wird mit einem 140-mm-Front- und einem 140-mm-Bodenlüfter geliefert. Evolv Shift X bietet außerdem Platz für zwei weitere Frontlüfter, die sich nachträglich aufstocken lassen. Das Gehäuse kann auf Wunsch auch mit einer AiO- oder einer selbstgebauten Wasserkühlung verwendet werden. Es lässt sich außerdem zusätzlich mit einem 240- oder 280-mm-Radiator ausrüsten hinter der Frontseite und mit einem 120-mm-Radiator am Gehäuseboden.

Eine Montageblende für die Wasserpumpe ist bereits im Lieferumfang enthalten. Mit an Bord sind zudem ein PCIe x 16-Riserkabel und ein 8-Pin-CPU-Verlängerungskabel. Das Phanteks Evolv Shift X ist durch seine Bauweise und den gekonnten Materialmix bereits ein Blickfang. Als zusätzliches optisches Highlight ist im Gehäusedeckel eine RGB-Beleuchtung installiert.

Evolv Shift X ist in den Farben Schwarz oder Anthrazit für jeweils 159,90 Euro erhältlich.

Phanteks Evolv Shift – Keine Unterstützung für ATX-Netzteil

Wer nicht so hohe Ansprüche an sein Gehäuse hat, kann beim Phanteks Evolv Shift stolze 50 Euro sparen. Der Tower ist allerdings nur 47 cm hoch. Die Verwendung eines ATX-Netzteils ist somit nicht möglich.

Im Lieferumfang ist ein 140-mm-Lüfter enthalten. Aufgrund der geringeren Größe wurde beim Evolv Shift zudem ein Platz für einen Frontlüfter gestrichen. Eine Pumpenhalterung gibt es ebenfalls nicht. Bei einer Wasserkühlung empfiehlt sich bei diesem Gehäuse eine AiO-Kühlung mit 120-mm-Radiator. Bei diesem Modell wurde außerdem auf das 8-Pin-CPU-Verlängerungskabel und die RGB-Beleuchtung verzichtet.

Auch an Plätzen für Laufwerke wurde ein wenig gespart. So verfügt das Evolv Shift Gehäuse nur noch über einen Platz für ein 3,5-Zoll Laufwerk und maximal drei 2,5-Zoll-Laufwerke. Im Lieferumfang sind zwei Träger für zwei 2,5-Zoll-Laufwerke enthalten. Dieses Modell ist ebenfalls mit dem spannenden Materialmix aus Glas, Stahl und Aluminium bestückt und steht seinem großen Bruder optisch in nichts nach. Das Gehäuse für 109,90 Euro erhältlich.

Phanteks Evolv Shift X Phanteks Evolv Shift
Mainboard-Format: Mini-ITX, Thin Mini-ITX
Chassis (L × B × H): 274 × 170 × 650 mm (30,28 Liter)
Seitenfenster
274 × 170 × 484 mm (22,54 Liter)
Seitenfenster
Material: Stahl, Aluminium, Glas
Nettogewicht: 9,50 kg 6,60 kg
I/O-Ports: 2 × USB 3.0, HD-Audio, RGB-Beleuchtung 2 × USB 3.0, HD-Audio
Einschübe: 2 × 3,5″ (intern)
2 × 2,5″ (intern)
1 × 3,5″ (intern)
2 × 2,5″ (intern)
Erweiterungsslots: 2
Lüfter: Front: 3 × 140/120 mm (1 × 140 mm inklusive)
Boden: 1 × 140/120 mm (1 × 140 mm inklusive)
Front: 2 × 140/120 mm (1 × 140 mm inklusive)
Boden: 1 × 140/120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Boden
Kompatibilität: CPU-Kühler: 82 mm
GPU: 529 mm
Netzteil: 160 mm
CPU-Kühler: 82 mm
GPU: 350 mm
Netzteil: Unbeschränkt
SFX-Formfaktor
Preis: 159 € 109 €

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button