News

Philips Momentum 436M6VBPAB – Grenze zwischen Monitor und Fernseher

Philips präsentiert auf der gamescom 2018 mit dem Momentum 436M6VBPAB eine ultimative Lösung für Konsolenspieler. Dieser soll als Gaming-Monitor herkömmliche Fernseher in den Schatten stellen.

Konsolen-Monitor

In der Entwicklung hat man den Fokus ganz auf Gaming gelegt. Die Schwesterfirma AOC deckt schon den Bereich der PC-Monitore marktführend ab. Um nicht miteinander zu konkurrieren setzt Philips auf Display-Lösungen für die Konsolen. Der 436M6VBPAB ist eine High-End-Lösung für die Konsolengamer. Zu den äußerlichen Merkmalen zählt ein schönes schlichtes Design mit schmalen Rändern und Ambiglow-Beleuchtung. Der Hauptkritikpunkt vieler Konsolenspieler gegenüber Fernsehern ist, dass sie nicht schnell genug sind. Die Leistungen moderner Konsolen werden mit ihnen in der Regel nicht ausgereizt.

 

Die Technik

Man verwendet ein 43 Zoll großes VA-Panel mit einer 4K-Auflösung bei 60 Hz. Die VESA zertifizierte Display-Technologie HDR 1000 liefert in Punkten Helligkeit, Kontrasten und Farben überragende Leistung. Die Helligkeit kann einen Maximalwert von 1.000 Nit erreichen. Die Farben sind Kräftig und das Schwarz sauber getrennt. Den Monitor kann man, was viele Fernseher nicht können, neigen. Adaptive Sync sorgt für ein flüssiges Gameplay. Der Input-Lag ist minimiert, präzises Aiming ist hiermit auch auf der Konsole möglich. Die Reaktionszeit beträgt 4 ms. Obwohl der Sound vielen Konkurrenzprodukten überlegen ist, ersetzt er keine Soundbar o.ä.. Es gibt Anschlussmöglichkeiten für USB Type C & USB 3.0. Das Farbsystem kann voll konfiguriert werden.

 

Fernseher überflüssig?

Der neue Philips Momentum würde bei Gamern den Fernseher vom Tisch vertreiben. Er kommt mit einer funktionalen Fernbedienung und ist in vielen Aspekten ein Replacement für TVs. Unser Hauptkritikpunkt ist allerdings, dass er nicht alle Funktionen von Fernsehern ersetzt. Der Fokus liegt nunmal auf Gaming, es ist kein Smart-TV und die Fernbedienung ist für regelmäßiges Fernsehschauen unpraktisch. Hieran müsste man für zukünftige Versionen noch arbeiten.

Die ideale Lösung für Konsolenspieler kostet derzeit noch etwas über 800€.

Was bringt die Zukunft?

Für Käufer hoffentlich keinen kaputten Philips Momentum 436M6VBPAB. Es gibt eine erhöhte Standardgarantie von drei Jahren und man kann zusätzliche Garantieoptionen dazu erwerben. Denn man fürchtet nicht, dass etwas kaputt geht. Die verwendete Quantum-Dots seien gegenüber OLED zudem unkomplizierter und langlebiger.

Der vorgestellte Monitor ist der erste seiner Generation, weitere werden folgen. In dem Lineup ist eine günstigere Version für 600€ in Entwicklung. Diese wird mit dem HDR 600 ausgestattet sein.

Tags

CYRAN

Meine Begeisterung für Gaming und meine Neugierde für Hardware führten mich 2015 zu Basic-Tutorials. Neben eigenen Projekten im Bereich CS:GO entwickelte ich Interesse am Verfassen einiger Beiträge für den Blog. Dieser gibt mir fortan eine Plattform, um unverfälschte Produkttests und News über für mich ansprechende Themen zu verfassen. Ich gebe gerne Hilfestellungen und entwickle eigene Rezensionen.

Related Articles

2 Comments

    1. Ich bin mit meinem Sony TV eigentlich zufrieden, spiele jetzt auf der Konsole aber auch seltener und längst nicht auf einem hohen Niveau, dass ich das bräuchte. Deshalb bin ich da ähnlich skeptisch. Vielleicht kommen wir ja an ein Testprodukt ran und können dann mal genauer schauen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Back to top button