News

Phison E18 SSD-Controller schreibt 7 GByte/s

Der neue Phison E18 (PS5018-E18) SSD-Controller erreicht als erster PCIe-Gen4-x4-Controller eine Lese- und Schreibgeschwindigkeit von über 7 GByte/s. Im Gegensatz zum im 28-nm-Verfahren gefertigten Vorgänger Phison E16 wird der neue Phison E18 in 12-nm-Strukturbreite produziert.

Genutzt wird das NVMe-1.4-Protokoll und vier PCIe-Gen4-Lanes. Um die Geschwindigkeit noch weiter zu erhöhen, unterstützt der Controller (LP)DDR4-Speicher als Puffer. Dieser wird für die Mapping-Tabelle genutzt. Die maximale NAND-Kapazität liegt bei 8 TByte.

Angesprochen werden kann Flashspeicher mit drei Bit (TLC) oder vier Bit (QLC) pro Zelle. Die Geschwindigkeit beim sequenziellen Lesen liegt bei 7,4 GByte/s, beim sequenziellen Schreiben werden 7,0 GByte/s erreicht. Der Vorgänger Phison E16 kam „nur“ auf 5 GByte/s lesend und 4,4 GByte/s schreibend. Die hohen Datenraten des Phison E18 gelten ausschließlich für den SLC-Puffer. Die Input/Output-Operationen pro Sekunde (IOPS) liegen nun bei einer Million, der Vorgänger kam lediglich auf 750k.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Die beliebtesten SSDs

Samsung MZ-76E500B/EU 860 EVO 500 GB SATA 2,5" Interne SSD Schwarz
Preis: € 58,48 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung 970 EVO Plus 500 GB M.2 Interne NVMe SSD bis zu 3.500 MB/s | MZ-V7S500BW
Preis: € 89,70 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung 970 EVO Plus 1 TB m.2 Interne NVMe SSD bis zu 3.500 MB/s | MZ-V7S1T0BW
Preis: € 157,90 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"