News

PhotoFast präsentiert iOS-Kartenleser auf der CES 2016

PhotoFast hat zum Start der CES in Las Vegas eine neue Speichererweiterung für iOS-Geräte vorgestellt und die weltweite Verfügbarkeit bekanntgegeben. Das Unternehmen ist bereits mit Speicherlösungen am Markt etabliert, bisher jedoch auf USB-Stick-Basis mit zusätzlichen Lightning-Anschluss. Das neue Produkt besitzt jedoch keinen integrierten Speicher, es handelt sich um einen iOS-Kartenleser.

Der PhotoFast iOS-Kartenleser besitzt lediglich einen Lightning-Anschluss und die Möglichkeit zur Aufnahme einer microSD-Karte mit bis zu 128 GB. Diese kann jedoch auch direkt aus einem Android-Smartphone kommen und wird problemlos unter iOS erkannt. Somit können schnell und einfach Daten über die Betriebssysteme hinweg verschoben werden. Außerdem ist man nicht so gebunden wie mit den bisherigen i-FlashDrives von PhotoFast. Denn man kann die microSD-Karte einfach austauschen und so viele benutzen, wie man möchte.

Mit der PhotoFast i-FlashDrive App ONE wird der iOS-Kartenleser verwaltet. Die App bietet viele angenehme Funktionen und kann automatische Backups machen, viele Dateien aber auch direkt wiedergeben oder auf das iOS-Gerät verschieben. Per Touch-ID kann der Zugriff geschützt werden.

Der erste Anbieter mit der Idee ist PhotoFast zwar nicht, die Umsetzung sieht jedoch gut aus. Der Adapter ist angenehm klein und die App überzeugt durch viele Funktionen. In deutschen Shops habe ich den iOS-Kartenleser noch nicht entdeckt, der Preis liegt jedoch bei etwa $40, was man ja meistens schon 1:1 in Euro umrechnen kann.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close