News

Pixel-Smartphones erhalten mit Google Maps 10.15 Update AR-Navigation

Die Pixel-Smartphones von Google erhalten, wie auf der Entwicklerkonferenz I/O bekannt gegeben wurde, mit dem Update auf Google Maps 10.15 Augmented-Reality-Navigation. Bisher ist die Funktion nur bei Pixel-Smartphones freigeschaltet, deren Nutzer das Local Guide Level 5 erreicht haben. Die Freischaltung der Funktion erfolgt automatisch mit dem Update der Google-Maps-App.

Die neue AR-Navigation soll laut Google vor allem auf den letzten Metern vor dem Ziel helfen. Dazu muss in Google Maps die Fußgängernavigation ausgewählt werden, bei der dann im unteren Bereich eine neue Schaltfläche zur Aktivierung der AR-Funktion anzeigt.

Bei der Erstbenutzung der „AR starten“ Schaltfläche werden neben Tipps auch Warnhinweise angezeigt. Die Nutzung der AR-Navigation erfolgt, in dem die Umgebung mit der Kamera des Smartphones erfasst wird. Anhand auffälliger Gebäude und unter Einbeziehung anderer Daten wie bekannten WLANs und den GPS-Koordinaten werden dann Pfeile angezeigt, die den Weg anzeigen.

Damit Nutzer die echte Welt nicht vollständig ausblenden und nur noch das Display des Smartphones zur Navigation nutzen, wird nach kurzer Zeit eine Warnung eingeblendet, die dazu auffordert das Smartphone herunterzunehmen. Google Maps wechselt dann automatisch in den herkömmlichen 2D-Modus. Dies soll neben der Verkehrssicherheit auch dafür sorgen, dass der Akku der Smartphones nicht zu stark belastet wird. Die AR-Navigation ist damit eher eine zusätzliche Orientierungshilfe aber kein vollständiger Ersatz der alten Ansicht.

Das Update für Google Maps soll noch diese Woche verteilt werden. Wann weitere Smartphones von Drittherstellern auf das Feature zugreifen können, hat Google während der Präsentation nicht bekanntgegeben.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Related Articles

Back to top button
Close