News

PlayStation 4 enthüllt – aber nur unvollständig

Das PlayStation-Meeting 2013 in New York hat sich dem Ende geneigt und einige Infos und Details wurden uns zur PlayStation 4 dargelegt. Die Informationen sind nun also offiziell und sie wird wohl zu Weihnachten 2013 erhältlich sein.

Als erstes gibt es etwas über den neuen Controller zu berichten. Optisch sieht er stark nach seinem Vorgänger „DualShock“ aus, wurde aber stark überarbeitet. Die Trigger- und Analogsticks wurden überarbeitet und die Griffe sind auch dicker, ähneln also auf jeden Fall dem Xbox-Controller. Außerdem befindet sich an der Unterseite ein Eingang für Kopfhörer und ein Lautsprecher.

Play Station 4 Controller

Die klassischen Start- und Select-Buttons sind gewichen und er hat an dieser Stelle nun ein Touchpad. Dazu gekommen ist ein Share- und Options-Button. Man soll also die Möglichkeit haben mit dem Share-Button Videos und Screenshots mit seinen Freunden zu teilen. Außerdem gibt es eine LED-Leiste, die der Nutzeridentifikation und der 3D-Erfassung durch die neue Kamera, die beiliegt, dient. Hinzu kommen diverse Bewegungssensoren und ein Virbrationsmotor.

PlayStation 4 Kamera

Der Hauptdarsteller des Abends wurde der Öffentlichkeit leider nicht präsentiert, dafür wurde aber bekannt, was die PlayStation 4 so alles unter der Haube hat.

Main Processor:

  • Single-chip custom processor
  • CPU : x86-64 AMD „Jaguar“, 8 cores
  • GPU : 1.84 TFLOPS, AMD next-generation Radeon based graphics engine

Memory:

  • GDDR5, 8GB

Hard Disk Drive:

  • Built-in (Grösse = unbekannt)

Optical Drive (read only):

  • BD 6xCAV
  • DVD 8xCAV

I/O:

  • Super-Speed USB (USB 3.0), AUX

Communication:

  • Ethernet (10BASE-T, 100BASE-TX, 1000BASE-T)
  • IEEE 802.11 b/g/n
  • Bluetooth 2.1 (EDR)

AV output:

  • HDMI
  • Analog-AV out
  • Digital Output (optical)

Für die Zukunft plant Sony das schnellste Netzwerk für Spieler. So sollen sich alle Spiele ausprobieren lassen, bevor man sie kauft oder herunterlädt. Außerdem soll es möglich sein alle Spiele von PlayStation 1 bis zur PlayStation 4 streamen zu können. Das alles ist noch in Planung und in Arbeit, also bleibt es abzuwarten, ob dies umgesetzt wird. Via Remote Play ist es auch möglich, angefangene Spiele auf der PlayStation 4 später auf einer PlayStation Vita an der gleichen Stelle weiterzuspielen.
Im Rahmen des Meetings wurden auch einige Spiele vorgestellt, die auf der PlayStation 4 erscheinen sollen.

  • Killzone: Shadowfall von Guerilla Games
  • Evolution Studios’ realistisches Spiel Drive Club
  • Ein neues Final Fantasy von Square Enix
  • Sucker Punch erhält eine exklusive PlayStation 4 Version mit InFamous: Second Son
  • Jonathan Blow’sThe Witness
  • Blizzard, bringt in einer „Partnerschaft mit Sony“ Diablo III für die PlayStation3 und 4
  • Bungie bringt Destiny für PlayStation 3 und 4
  • EA unterstütz auch die PlayStation 4 (Battlefield 4?)
  • Ubisoft’s Watch_Dogs
  • Capcom’s Deep Down

Was jetzt noch fehlt wäre das Aussehen und der Preis. Das wurde aber alles nicht vorgestellt und wird dann wohl erst auf der E3 im Juni aufgeklärt. Wir versuchen euch aber weiterhin auf dem Laufenden zu halten.

Tags

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button