News

Qualcomm präsentiert Fingerabdrucksensor unter dem Display

Randlose Smartphone-Displays erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. Die ebenfalls recht weit verbreiteten Fingerabdrucksensoren finden durch diese randlosen Displays jedoch immer weniger Platz im Smartphone – sie können schlicht nirgendwo untergebracht werden, wenn kein Rand vorhanden ist. Qualcomm schafft nun Abhilfe. Auf der “Trade Show“ in Shanghai stellte das Unternehmen präsentierte dort die zweite Generation des Ultraschall-Fingerabdrucksensors. Die erste Generation konnte bereits unter Glas und Metall verbaut werden. Die zweite Generation kann nun auch unter dem Display angebracht werden.

Durch den Einsatz von Ultraschall ist der Sensor unter OLED-Bildschirmen mit einer Dicke von bis zu 1,2 Millimetern, unter Glas mit einer Dicke von bis zu 0,8 Millimetern und unter Aluminium mit einer Dicke von bis zu 0,65 Millimetern funktionsfähig.

Der Sensor wird weder durch Nässe, noch durch Schmutz in seiner Funktionsfähigkeit beeinträchtigt. In Tests offenbarte sich jedoch ein anderer Nachteil des Qualcomm-Sensors. Er benötigt enorm lange, um den Fingerabdruck des Nutzers zu analysieren. Der Sensor wird erst im Jahr 2018 auf den Markt kommen. Der Prototyp ist noch nicht marktreif.

Amazon Black Friday Woche

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close