News

Quartalszahlen: Apple-Gewinn trotz Umsatzrückgang gleichgeblieben

Die kürzlich veröffentlichten Quartalszahlen von Apple sind überraschend positiv ausgefallen. Aufgrund des schwachen Absatzes der neuen iPhone-Modelle, die besonders im wichtigen chinesischen Markt deutlich schlechter verkauft werden, ging ein Großteil der Anleger von schwachen Quartalszahlen aus. Andere Geschäftsbereiche haben den zurückgehenden Umsatz der Smartphone-Sparte jedoch ausgleichen können und so Apple im Weihnachtsgeschäft zu einem Gewinn von 20 Milliarden Dollar verholfen.

Im Weihnachtsquartal 2018 hat Apple insgesamt einen Umsatz von 84,3 Milliarden Dollar erreicht. Dies sind etwa fünf Prozent weniger als im Vorjahresquartal. Als Hauptgrund nennt Apple den Rückgang des iPhone-Absatzes in China.

Gewinn trotz Umsatzrückgang gleich

Trotz des gesunkenen Umsatzes ist der Gewinn fast auf dem Niveau des umsatzstärkeren Vorjahresquartals, wie der Konzern am Dienstag nachdem US-Börsenschluss mitteilte. Verantwortlich dafür ist der höhere Durchschnittspreis der neuen iPhone-Generation, die pro verkaufter Einheit einen deutlich höheren Gewinn ermöglicht.

Die sonst ebenfalls veröffentlichten Absatzzahlen hat Apple dieses Quartal erstmals nicht mitgeteilt. Stattdessen hat das Unternehmen lediglich veröffentlicht welcher Geschäftsbereich in welcher Region wie viel Umsatz erreicht hat. In China ist der Umsatz von 17,96 Milliarden Dollar im Vorjahresquartal auf 13,17 Milliarden Dollar gesunken.

Wandel zum Dienstleistungsunternehmen

Das größte Wachstum konnte Apple im Dienstleistungsbereich machen, bei dem Apple mit der iCloud, Apple Music und den App-Verkäufen insgesamt 10,9 Milliarden Dollar umsetzen konnte. Dies entspricht einem Wachstum von 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Auch der Umsatz mit iPads ist aufgrund der teuren iPad Pro Modelle um 17 Prozent auf 6,7 Milliarden Dollar gestiegen.

Auch der Umsatz mit dem Apple Homepad, der Apple Watch und sonstigen Geräten wie zum Beispiel den Airpods ist um 33 Prozent auf 7,3 Milliarden Dollar angewachsen. Der Umsatz des ursprünglichen Hauptgeschäfts des Konzerns, der Verkauf von Macs ist um acht Prozent gestiegen.

Tim Cook kommentierte die Quartalszahlen positiv. Laut ihm ist es zwar enttäuschend, dass die Umsatzziele im Weihnachtsquartal nicht erreicht werden konnten, das trotzdem positive Ergebnis zeigt aber die Breite des Apple-Geschäfts. Ursprünglich erwartet waren statt der erreichten 83,4 93 Milliarden Dollar.

Als Reaktion auf die Veröffentlichung der Ergebnisse ist der Kurs der Apple Aktie um vier Prozent angestiegen.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close