News

Ranger: Cougar stellt Gaming-Sessel vor

An Gaming-Stühlen hat sich Cougar bereits in der Vergangenheit probiert, doch nun geht die Peripherie-Marke noch einen Schritt weiter und enthüllt mit dem Ranger einen Gaming-Sessel.

Der Cougar Ranger kommt wie ein typischer wuchtiger Sessel daher. Der Kunstlederbezug ist mit Nähten in Akzentfarben versehen, wie man es schon von Gaming-Stühlen kennt. Cougar bringt den Ranger in vier Farben heraus, Käufer haben die Wahl zwischen Pink, Orange, Blau und Grün.

Viele Informationen gibt es nicht, aber bei einem Gaming-Möbelstück gibt es natürlich auch nicht allzu viele angaben zu machen. Der Gaming-Sessel wiegt 31 kg und ist für eine Belastung von bis zu 160 kg ausgelegt. Die Rückenlehne kann um 65 Grad gekippt werden, von 95 Grad auf 160 Grad. Dank der dabei ausklappenden Fußstütze kann man dann auch gut in dem Gaming-Sessel liegen. Ob man dann noch gut zocken kann, sei in Frage gestellt.

Typisch für einen Sessel ist er natürlich mit Armlehnen ausgestattet. Außerdem bietet der Cougar Ranger eine Lordosen- und Kopfstütze.

Was genau den Cougar Ranger als Gaming-Sessel ausmacht, bis auf das aggressivere Design, erschließt sich mir nicht. Eine RGB-Beleuchtung fehlt, Rollen sind nicht vorhanden um ihn ggf. am Schreibtisch zu nutzen und auch eine besondere Vorrichtung für Tastatur und Maus oder ähnliche Hardware gibt es nicht. Da muss man also eventuell zusätzlich noch in das Roccat Sova oder Corsair K63 Wireless Lapboard investieren.

Der Cougar Ranger ist bereits im Handel erhältlich. Bei Newegg wird er für 280 US-Dollar gelistet, in Deutschland findet man ihn bisher nur bei Saturn, wo Preisinformationen noch fehlen.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"