Linux Tutorials

Raspberry Pi: Wunderplatine mit unzähligen Möglichkeiten

In der heutigen Zeit können technische Vorhaben im heimischen Umfeld mit meist teuren kommerziellen Systemen oder alternativ mit Do-It-Yourself Bastellösungen umgesetzt werden. Als Basis für solch ein Projekt hat sich in den letzten Jahren der Einplatinencomputer namens Raspberry Pi einen Status geschaffen. Der Raspberry Pi ist ein kreditkartengroßer Minicomputer, entwickelt von der britischen Raspberry Pi Foundation. Auf einem Board bringt der Pi alle notwendigen Komponenten mit, die ihn quasi zu einem vollwertigen Computer aufwerten.

Raspberry Pi 3

Der Raspberry Pi ist mittlerweile in mehreren Versionen erhältlich. Die technischen Daten wurden dabei immer wieder verbessert. Das aktuelle Modell hört auf den Namen Raspberry Pi Model 3B. Das Board verfügt über den System-on-Chip (SoC) BCM2837 von Broadcom. Dieser ist mit einem ARM Cortex-A53 Quad Core Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz, sowie der Grafikeinheit Broadcom Dual Core VideoCore IV ausgestattet. Die Grafikeinheit unterstützt Full HD. Weiterhin verfügt das Board über 1 GB Arbeitsspeicher.

In Sachen Schnittstellen befinden sich auf dem Board 4 USB Ports, HDMI, ein 3mm Soundjack und 40 GPIO Pins. Die GPIO Pins können genutzt werden, um externe Hardware zu beschalten. Dabei können diese Pins als Ein- und Ausgang verwendet werden und unterstützen darüber hinaus diverse gängige Protokolle wie UART, SPI und UART. Kommunizieren kann der Raspberry Pi 3 über einen 10/100 Mbit Ethernet Board, WLAN nach dem Standard b/g/n und via Bluetooth 4.1 Low Energy. Außerdem verfügt der Pi über einen CSI Camera Port, sowie ein DSI Display Port. Hierbei kann der Raspberry Pi mit einem entsprechendem Kamera Modul oder Display erweitert werden. Über einen MicroSD-Kartenslot wird das Betriebssystem auf einer Speicherkarte verwendet.

Versorgt wird der Raspberry über einen MicroUSB Port mittels eines Steckernetzteils oder alternativ über die GPIO Pins. Die Stromaufnahme beträgt maximal 4 Watt. Damit ist der Raspberry Pi bestens geeignet für zahlreiche Einsatzgebiete wie beispielsweise dem bereitstellen von Diensten im heimischen Netzwerk. Softwareseitig kommt ein linuxbasierendes Betriebssystem auf der MicroSD-Karte zum Einsatz. Speziell für den Raspberry Pi gibt es neben einigen anderen Betriebssystemen die Distribution Raspbian.

Raspberry Pi Modelle

Der Raspberry Pi 3 ist das neuste Modelle der Raspberry Pi Familie. Neben diesem gingen einige andere Modelle voraus. Im laufe der Zeit wurde der Raspberry Pi immer weiter verbessert und dessen Leistungsdaten sind gewachsen. Die folgenden Modelle umfasst der Raspberry Pi:

  • Raspberry Pi B
  • Raspberry Pi A
  • Raspberry Pi A Plus
  • Raspberry Pi B Plus
  • Raspberry Pi 2B
  • Raspberry Pi Zero
  • Raspberry Pi 3B

Neben dem Raspberry Pi 3B ist eine der neusten Errungenschaften der Raspberry Pi Zero. Dabei handelt es sich um eine Minivariante des Pi, besonders geeignet für mobile Vorhaben. Die technsichen Daten der neusten Pis werden im Folgenden überblicksweise abgebildet.

Raspberry Pi 3B Raspberry Pi 2B Raspberry Pi Zero
CPU ARM Cortex-A53 ARM Cortex-A7 ARM1176JZF-S
Takt 4 x 1,2 Ghz 4 x 900 Mhz 1 x 1GHz
GPU Broadcom Dual Core VideoCore IV Broadcom Dual Core VideoCore IV Broadcom Dual Core VideoCore IV
RAM 1 GB 1 GB 512 MB
Speicher microSD-Karte microSD-Karte microSD-Karte
Schnittstellen 4 x USB-2.0-Port, 10/100-MBit-Ethernet, WLAN, Bluetooth, Stereo Ausgang und Composite-Video-Anschluss, HDMI, CSI Kamera-Anschluss, DSI Display Port, 40 GPIO Pins 4 x USB-2.0-Port, 10/100-MBit-Ethernet, Stereo Ausgang und Composite-Video-Anschluss, HDMI, CSI Kamera-Anschluss, DSI Display Port, 40 GPIO Pins 1 x MicroUSB, Mini-HDMI, DSI Display Port, 40 GPIO Pins
1 2Nächste Seite
Tags

Tony Steinbock

Auf dem Blog Einplatinencomputer berichte ich über News, Tutorials und andere technische Themen rund um den Raspberry Pi und andere Minirechner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button