PC-Hardware

aptX und aptX HD – Wo liegen die Unterschiede?

Das Kürzel “aptX“ ist zunehmend auf mehr Geräten zu finden, die Bluetooth zur Übertragung von Daten nutzen. Der durchschnittliche Nutzer weiß mit dieser und ähnlichen Bezeichnungen wenig anzufangen. Der folgende Ratgeber soll Licht ins Dunkle bringen.

Was ist aptX?

Traditionell gilt Bluetooth als ungeeignet, um Musik in annehmbarer Qualität von Gerät zu Gerät zu übertragen. Mit den bisher eingesetzten Verfahren wurden die Audiodaten durch die mehrfache Komprimierung derart in Mitleidenschaft gezogen, dass die Qualität beim empfangenden Gerät bestenfalls als unterdurchschnittlich bezeichnet werden konnte. Bei aptX handelt es sich um ein Verfahren bzw. eine “Technik“, das bzw. die es ermöglicht, Audiodaten per Bluetooth in CD-ähnlicher Qualität zu übertragen. Hierdurch wird nach wie vor keine höchste Qualität erreicht. Durchschnittliche Nutzer werden jedoch kaum einen Unterschied zwischen der Qualität einer CD-Audiowiedergabe und der per Bluetooth übertragenen Wiedergabe bemerken. Auch aptX komprimiert die Daten, bevor sie gesendet werden. Dies verhindert eine perfekte Tonqualität. Dennoch stellt der aptX-Standard eine wesentliche Verbesserung im Bereich der Musikübertragung und -wiedergabe über Bluetooth dar.

Bei der Übertragung von Musik über Bluetooth wird niemals auf Kompression verzichtet werden können, da die Daten nicht schnell genug übertragen werden können, um ohne Kompression eine annehmbare Wiedergabe zu erreichen. Auch mit aptX dekodiert das wiedergebende Gerät die empfangenden Daten also während der Wiedergabe, wodurch es zu Latenzen kommen kann. Diese sind, solange lediglich Musik gehört wird, irrelevant. Handelt es sich jedoch um den Ton eines Filmes o. ä. ist die Latenz von Bedeutung.

Bei dieser handelt es sich um die Zeit, die vom Senden des Tons bis zum Hören vergeht. Bei Filmen führt eine hohe Latenz dazu, dass die Synchronisation nicht mehr stimmt – die Lippen des Sprechers bewegen sich bereits, bevor du den Ton hören kannst. aptX strebt aus diesem Grund zusätzlich an, Latenzen deutlich zu verringern.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass aptX die Musik- bzw. Tonwiedergabe über Bluetooth deutlich verbessert.

Was ist aptX HD?

Einfach ausgedrückt handelt es sich um die “bessere Variante“ des bereits vorgestellten aptX. Mit aptX HD kann eine qualitativ noch höherwertige Wiedergabe erreicht werden, ohne die Latenz zu erhöhen oder den Datenfluss in irgendeiner Weise zu beeinträchtigen. Erreicht wird dies durch eine Audioübertragung mit 24bit/48kHz, welche eine geringere Kompression ermöglicht.

Durch eine Kompressionsrate von 4:1 wird der Ton weitestgehend ohne Unschärfen  übertragen. Vollständig vermeiden lassen sich diese jedoch nie. Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass kaum ein Nutzer eine Unschärfe oder Verzerrung des Sounds wahrnehmen wird, da diese auf ein Minimum reduziert werden.

Der wichtigste Unterschied, der die niedrige Kompressionsrate erst ermöglicht, liegt in der Übertragungsgeschwindigkeit der Daten. Während aptX Daten mit einer Geschwindigkeit von 352 Kilobits pro Sekunde überträgt, erreicht aptX HD eine Geschwindigkeit von 576 Kilobits pro Sekunde. Grob gilt: Je schneller die Übertragungsgeschwindigkeit ist, desto besser ist die Qualität der Wiedergabe. Durch die höhere Bandbreite können mehr Daten übertragen werden, was dazu führt, dass die Daten weniger stark komprimiert werden müssen.

Die über aptX HD übertragenen Audiodaten erreichen die Qualität, die mit einer Übertragung per Kabel erreicht werden kann.

Wo wird aptX HD eingesetzt?

aptX HD kann nur mit der Hard- und Software von Qualcomm, dem Entwickler der Technologie, genutzt werden. Alle Lösungen, die aptX HD unterstützen, bieten auch die Unterstützung des normalen aptX-Standards.

Das erste Smartphone, das aptX HD unterstützte, war das LG G5. Darüber hinaus verfügen einige weitere Handys von LG, Sony und OnePlus über die Technologie und ermöglichen auf diesem Wege die kabellose Soundübertragung in höchster Qualität. aptX-HD-Kopfhörer werden von Sony, LG, Audio Technica und einigen weniger bekannten Marken angeboten. Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass aptX dem Endkunden durchaus zur Verfügung steht. Hierzu muss jedoch ein Gerät gewählt werden, das mit Hard- und Software von Qualcomm ausgestattet ist und die Technologie unterstützt.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Simon

Administrator

5,547 Beiträge 4,204 Likes

Das Kürzel “aptX“ ist zunehmend auf mehr Geräten zu finden, die Bluetooth zur Übertragung von Daten nutzen. Der durchschnittliche Nutzer weiß mit dieser und ähnlichen Bezeichnungen wenig anzufangen. Der folgende Ratgeber soll Licht ins Dunkle bringen.
Was ist aptX?
Traditionell gilt Bluetooth als ungeeignet, um Musik in annehmbarer Qualität von Gerät zu Gerät zu übertragen. Mit den bisher eingesetzten Verfahren wurden die Audiodaten durch die mehrfache Komprimierung derart in Mitleidenschaft gezogen, dass die Qualität beim empfangenden Gerät bestenfalls als unterdurchschnittlich bezeichnet werden konnte. Bei aptX handelt es sich um ein Verfahren bzw. eine “Technik“, das bzw. die es ermöglicht, Audiodaten per Bluetooth in CD-ähnlicher Qualität zu übertragen. Hierdurch wird nach wie vor keine höchste Qualität erreicht. Durchschnittliche Nutzer werden jedoch kaum einen Unterschied zwischen der Qualität einer CD-Audiowiedergabe und der per Bluetooth übertragenen Wiedergabe bemerken...

Weiterlesen...

Antworten 1 Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"