Eingabegeräte Testberichte

Razer BlackWidow X Chroma: Mechanische Tastatur im Test

Ergonomie

Kommen wir nun zum, meiner Meinung nach, wichtigsten Punkt einer Tastatur: Der Ergonomie. In diese Bewertung fließen viele subjektive Kriterien ein, bei euch kann die Tastatur daher ganz anders ankommen. Ich versuche euch dennoch einen sehr genauen Eindruck zu vermitteln, damit ihr es auch für euch abschätzen könnt.

Das erste Auffällige ist, dass es keine Handballenablage gibt. Die Tastatur kostet 190 Euro und bietet ein solches Komfort-Feature nicht – das finde ich schon krass. Klar, Gamer legen darauf nicht soviel wert wie Vielschreiber, dennoch finde ich, dass diese optional dabei sein sollte. Corsair macht das bei seinen hochpreisigen mechanischen Tastaturen auch. Bei dem Preis sollte die meiner Meinung nach nicht fehlen.

Razer-BlackWidow-X-Chroma-13

Wenigstens der Neigungswinkel ist verstellbar, auch wenn man dort auch nur die Wahl zwischen ein- und ausgeklappt hat. Eine Zwischenstufe gibt es hier nicht. Doch auch mit ausgeklappten Füßen steht die Tastatur noch sehr fest und sicher auf dem Schreibtisch, auch bei eskalierenden Gaming-Sessions ist die Tastatur also nicht in Gefahr.

Zur Orientierung befinden sich auf der Tastatur zwei kleine Noppen auf den Tasten der Buchstaben „f“ und „j“. Somit kann man sich auch blind schnell orientieren und findet die richtigen Tasten. Ich persönlich brauche die Noppen zwar eigentlich nicht, sie sind jedoch für manche sicherlich hilfreich um besser zu tippen.

Die BlackWidow X Chroma besitzt zwar ein Standardlayout, die Multimedia-Tasten durch die Doppelbelegung sind jedoch nicht so gut zu erreichen, so wie ich es bereits angesprochen habe. Ansonsten gibt es aber keine Probleme, eine Eingewöhnungszeit entfällt.

Razer-BlackWidow-X-Chroma-14

Durch das akustische und haptische Feedback kann man sehr gut und schnell tippen, ohne die Tasten komplett anschlagen zu müssen. Das kommt besonders Vielschreibern zu Gute, doch auch Gamer werden sich über das schnelle Erreichen des Druckpunkts freuen. Mir persönlich hat das Feedback der Razer Green Switches sehr gut gefallen, nur die Lautstärke war mir zu hoch. Auf dem Teamspeak 3 oder Discord Server habe ich öfters eine Rückmeldung bekommen, wenn ich angefangen habe etwas zu schreiben oder es Ingame zur Sache ging. Für Nutzer sind die Schalter angenehm, für Zuhörer dagegen nicht.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Vorherige Seite 1 2 3 4 5Nächste Seite
Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button