Mobilgeräte Testberichte

Razer Blade Pro 17 – Kompromissloser Gaming-Laptop?

Leistung: Praxistest

Für alltägliche Aufgaben hat das Blade Pro 17 mehr als genug Power. Doch wie schlägt sich das Notebook bei höherer Last tatsächlich? Kann das Kühlsystem die CPU und GPU auch bei Dauerlast bändigen? Um das alles in unserem Test herauszufinden, nutzen wir Cinebench R20 und ein Benchmark im Spiel CS:GO.

In beiden Fällen lassen wir die Tests dreimal hintereinander laufen, um die tatsächliche Leistung bei Dauerlast herauszufinden. In CS:GO wurden die maximalen Settings bei Full HD ausgewählt.

Nach unserem Test fällt auf: Auch bei mehrfacher Durchführung bleibt das Ergebnis innerhalb der Messtoleranz gleich. Das Kühlsystem kann sowohl den Intel Core i7-9750H, als auch die NVIDIA GeForce RTX 2080 Max-Q (Mobile) bändigen.

Logo
Logo

Dieser Eindruck spiegelt sich auch bei mehreren Gamingsessions wieder. FPS-Einbrüche, welche auf die Hardware zurückzuführen sind, sind nicht erkennbar.

Noch eine kurze Anmerkung zu den verschiedenen Leistungsstufen, welche sich in den vorinstallierten Apps von Razer konfigurieren lassen: Diese hatten in unseren Tests keinen signifikanten Einfluss auf die Performance.

Abschließend ist die Performance der SSD zu beurteilen. Razer verbaut im Blade Pro 17 keine an SATA angeschlossene SSD ein, sondern setzt auf NVMe. In unserem Tests konnten Schreib- und Leseraten von über 2000 MB/s festgestellt werden. 

Akkulaufzeit und Lautstärke

Um die Akkulaufzeit zu bestimmen, wurde das Blade Pro mit ca. 50% Bildschirmhelligkeit in alltäglichen Aufgaben genutzt. Nach ca. 5 Stunden musste der Laptop wieder aufgeladen werden. Für ein Laptop mit einer Dicke von 19,9 mm und den verbauten Hardwarekomponenten, handelt es sich bei dieser Geräteklasse um einen guten Wert. Wird die mögliche Leistung abgerufen, verringert sich die Laufzeit drastisch.

Die Lüfter sind während des Tests mit Cinebench durchgehend aktiv und hörbar, aber nicht störend. Im Vergleich dazu sind die Lüfter beim Gaming-Test eine Stufe lauter. Die Geräuschkulisse ist jedoch recht angenehm, da kein klappern oder andere Nebengeräusch zu hören sind. Bei niedriger Last, wie Surfen oder Video schauen, ist das Notebook häufig nicht zu hören. Die Lüfter werden manchmal kurzzeitig etwas schneller, arbeiten aber noch leise und nicht störend. Im Akkubetrieb springen die Lüfter im Browserbetrieb nahezu nie an.

Erweiterbarkeit

Wartungsklappen sind bei Notebooks heutzutage eine Seltenheit. Beim Blade Pro kann jedoch die komplette Unterseite problemlos entfernt werden. Mit einem kleinen Schraubenzieher können alle Schrauben gelöst werden.

Das Innenleben offenbart ein überraschend gut wartbares Innenleben. Es ist sogar ein freier M.2-Slot vorhanden. Zudem lässt sich die bereits verbaute SSD und der RAM problemlos entfernen und austauschen.

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Razer Blade Pro 17 (17,3 Zoll Full-HD Display) Gaming Notebook (Intel Core i7-9750H, 16GB RAM, 512GB SSD, NVIDIA GeForce RTX 2080 Max-Q, Win 10, DE-Layout), schwarz im Preisvergleich


bei Amazon kaufen
€ 3.299,00
Zu Amazon
bei Check24 kaufen
€ 3.292,10
Zu Check24
bei eBay kaufen
€ 3.299,00
Zu eBay

Die beliebtesten Notebooks

Lenovo (15,6 Zoll) Notebook (AMD A4-9125 Dual Core 2x2.6 GHz, 8GB DDR4 RAM, 512GB SSD, Radeon R3, HDMI, Webcam, Bluetooth, USB 3.0, WLAN, Windows 10 Prof. 64 Bit, MS Office 2010 Starter) #6200
Preis: € 388,00 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
HP (15,6 Zoll) Notebook (Intel N4000, 2.6 GHz, 8GB DDR4, 256GB SSD, DVD±RW, Radeon R4, HDMI, Webcam, Bluetooth, USB 3.0, WLAN, MS Office, Windows 10 Prof. 64 Bit) #6102
Preis: € 319,00 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Lenovo IdeaPad S340 35,6 cm (14 Zoll, 1920 x 1080, FHD, IPS, matt) Slim Notebook (AMD Ryzen 5 3500U, 8 GB RAM, 512 GB SSD, AMD Radeon Vega 8 Grafik, Windows 10 Home) silber
Preis: € 599,00 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Tags

Related Articles

Back to top button
Close