Peripherie Testberichte

Razer DeathStalker Chroma im Test

Fazit

Die Razer DeathStalker ist für ihren Preis mehr als gut ausgestattet und die Verarbeitung ist auch sehr edel. Die Handballenablage fühlt sich auch nach Dauernutzung noch gut an, der Gaming-Modus hilft einem im Spiel zu bleiben, auch wenn man mal aus Versehen auf die Windows-Taste kommt. Dank den besonderen LEDs kann die Tastatur in der eigenen Wunschfarbe strahlen und die Software erweitert die Tastatur um nette Statistiken und Heatmaps. Die einzigen Nachteile der Tastatur kommen eigentlich nur aus Anwendungsbereichen für welche die Tastatur eigentlich nicht wirklich gedacht ist. Für alle die kein Problem mit Low-Profile Tasten haben, eine individuell beleuchtete Tastatur haben wollen und auch mit einer Membran-Tastatur zufrieden sind, ist die DeathStalker definitiv eine richtige Wahl.

bewertung_razer_deathstalker

Razer DeathStalker Chroma

Design
Software
Handhabung
Verarbeitung
Preis/Leistung

Vorherige Seite 1 2 3

Tags

Daniel Dzimitrowicz

Ich bin Daniel, 21 Jahre "jung", leidenschaftlicher Gamer und studiere Informatik. Mich interessiert alles was mit Technik oder Games zu tun hat und ich verfolge soweit ich kann alle modernen Trends und Ankündigungen.

Related Articles

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close